Schlagwort-Archive: eJournals

ebooks for Libraries

<![CDATA[

Why did we make this video? Pretty simple: Most of us, if we’re honest, really don’t know much about the current ebook landscape. The issues, the hurdles, or even the possibilities.

Die amerikanischen KollegInnen machen sich seit einiger Zeit Gedanken zu dem Thema. Bei uns ist es leider noch nicht so weit, lieber wird überall die “onleihe” gefeiert oder es werden diversen PDF-Vermietern (auch als Verlage bekannt) Unsummen für sogenannte “eBooks” oder “eJournals” in den Rachen geschmissen. Und alle freuen sich, wenn man auf die bezahlten Zugänge auch zugreifen kann….
]]>

Auch an Feiertagen hat man uneingeschränkten Zugriff auf die Riesenauswahl an elektronischen Medien

Bibliotheken werben mit der Zugänglichkeit von Medien, z.B. die Vorarlberger Landesbibliothek [via Pressemitteilung auf APA-OTS] und die Frankfurter Stadtbibliothek. Bezüglich der Öffnungszeiten an Weihnachten/Neujahr heißt es:

Nur eine arbeitet ununterbrochen: Die «Virtuelle Stadtbücherei» mit eMedien und eLearning-Kursen ist im Netz rund um die Uhr erreichbar.

[via Frankfurter Neue Presse]

Nature-Archiv bei den Nationallizenzen

“Die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) und die Technische Informationsbibliothek (TIB) in Hannover haben mit der Nature Publishing Group eine Vereinbarung geschlossen, die einen deutschlandweit freien Zugriff auf die elektronischen Ausgaben der Wissenschaftszeitschrift “Nature” der Jahre 1869 bis 2007 ermöglicht.”

[via vdbiol]

Internet für Bibliotheken teuer

Immerhin, der dbv Schleswig-Holstein hat es mit einer Lagebeschreibung und einer Forderung zu einer dpa-Pressemeldung geschafft (hier in den Lübecker Nachrichten):

Die Lizenzen zur Nutzung wissenschaftlicher Onlinemedien und Datenbanken seien teuer, die Etats der Bibliotheken dagegen seit Jahren unverändert, (…)

[via Lübecker Nachrichten]

Recherche im Volltext frei verfügbarer Zeitschriften

Zwar hat Lambert hier schon einmal auf Open J-Gate hingewiesen, doch ich habe es glatt überlesen! Erst durch diesen Recherchenblog-Eintrag bin ich noch einmal darauf aufmerksam geworden: Das dürfte neben der Volltextdatenbank FindArticles wohl der umfangreichste recherchierbare Fundus an Zeitschriftenartikeln sein, die sofort verfügbar sind. Das sollte sofort in jede einschlägige Linksammlung und Schulung implementiert werden, ein gutes Arbeitsmittel für unsere Benutzer!