Schlagwort-Archive: einführung

Library of the Living Dead

Relativ mutig, wenn man eine Einführung in die Bibliotheksbenutzung bzw. die Angebot so betitelt, die Studenten erfreut’s, man beachte die Kommentare…
Die Miller Library am McPherson College hat ihre Informationen als Comic herausgebracht und läuft dort unter dem Titel Zombie Guide. Sehr gelungen 😉 Das College bewirbt die Bibliothek auf der Startseite mit folgendem Text:

Miller Library is a place that can literally save your day, whether you need to find that one bit of crucial information for your research or you find yourself trapped by a horde of flesh-eating zombies.

[via LIBREAS]

Gemeinsames neues Bibliothekssystem in Baden Württemberg

Die Unibibliotheken in Stuttgart, Hohenheim, Freiburg, Tübingen und Ulm sowie die beiden Landesbibliotheken führen gemeinsam ein neues integriertes Bibliothekssystem ein. Das KIZ Ulm – als einschichtiges System – war der Vorreiter der Einführung. Hier ist das neue Bibliothekssystem – hier die Projektseite – seit Februrar im Einsatz. Die anderen Bibliotheken folgen. [via Südwestpresse]

Infoveranstaltung für Lesepatinnen

“Mehr als 40 Lesepatinnen und Interessierte waren der Einladung des Lokalen Bündnisses für Familie Donau-Ries gefolgt.”

Den Patinnen und Paten soll

“(…) das nötige Handwerkszeug vermittel[t werden], um in die Sprachförderung durch Lesen und Vorlesen mit einzelnen Schülerinnen und Schülern einsteigen zu können”

Die Veranstaltung fand in der Stadtbibliothek Nördlingen statt. [via myheimat Donauwörth]

Einführung neuer Technologien

<![CDATA[Wenn man sich das – nur leicht überzogene – fiktive Beispiel Wenn Unternehmen twittern einmal anschaut, bleibt sicher einigen Leuten das Lachen im Halse stecken, weil sie Ähnliches schon einmal erlebt haben. Das muss nicht Twitter sein, das fängt schon damit an, wenn man z.B. als öffentliche Bibliothek ein Weblog oder Wiki einsetzen möchte.
Meist sind da ein paar Instanzen zu überzeugen, und schlechtestenfalls  hat auch noch der Bürgermeister ein Wort mitzureden…]]>

Spielerische Einführung in die Bibliotheksbenutzung

<![CDATA[Stadtbibliothek Esslingen entwickelt verschiedene Modelle: Altersgerecht, nur das Wichtigste und trotz Konzept(en) auch flexibel – sind die Modelle, welche die Mitarbeiterinnen der Esslinger Stadtbilbiothek für Klassenführungen entwickelt haben. [via Esslinger Zeitung]]]>

Bildung ist für alle da?

Fängt gut an:

Am 10. Juni 2008 um 12 Uhr sind die Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen der drei Weimarer Gymnasien zu Gast im Audimax der Bauhaus-Universität. Dort werden sie von Vertretern der Weimarer Bibliotheken, die im Herbst 2006 gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt Weimar ein Projekt zur Zusammenarbeit mit den Schulen ins Leben gerufen haben, in die Möglichkeiten der Bibliotheksrecherche eingeführt.

Geht schlecht weiter:

Die Gymnasiasten erhalten in dieser Veranstaltung wertvolle Hinweise zum wissenschaftlichen Arbeiten und zur Literatursuche für ihre Seminarfacharbeit.

Was sollen Haupt-, Real- und Berufsschüler daraus lesen? Dass sie weniger wertvolle Tipps bekommen als das Oberhaus? Scherz beiseite: Dennoch eine gute MaÃ?nahme! [via LifePR]