Schlagwort-Archive: daten

Wie Fake News erkennen? – Calling Bullshit : Data Reasoning in a Digital World

“Calling Bullshit has been developed by Carl Bergstrom and Jevin West to meet what we see as a major need in higher education nationwide.”
Ein Universitätskurs der University of Washington, wie man Falschmeldungen in der Wissenschaft und in der Presse erkennt. Enthält das Kursprogramm (Syllabus; meist mit Online-Fassungen der Texte, auf die verwiesen wird), Tools, Videos, Fallstudien und eine FAQ. Auf Erwähnungen des Projektes in den Medien wird verwiesen.

Suche nach Daten

Das ist diesseits des Teiches. Jenseits des Teiches gibt es die DataONE Search, dazu gibt es hier einen erklärenden Text.

Leseempfehlung: Libraries in a data-centered environment

<![CDATA[

“Slides of my presentation at Ticer International Summer School on Digital Libraries, August 22th 2012 in Tilburg.”
Hier sind die weiteren Präsentationen und Leseempfehlungen dieser Summer School.
Jakob Voß weist zum Schluss noch auf den bibliothekarischen Frage-und-Antwort-Dienst “Libraries and Information Science” hin.]]>

Privacy

In der aktuellen c’t ist der Hinweis auf den Privacy-Test vom Maxa Reseach. Die Seite ist sehr übersichtlich und verständlich. Aus diversen Workshops weiß ich, dass das Erstaunen meist ziemlich groß ist, wenn man erwähnt oder demonstriert, welche technischen Informationen durch einen Klick auf einen Link mitgeschickt werden.

Katalogisieren wofür?

Ist Katalogisieren für die Katz’? fragt sich Corvus Corax heidelbergensis. Wenn man sich manche Ergebnisse von “RAK konformen” Katalogisaten anschaut, kann man schon ins Grübeln kommen.

Was die Nutzer oder Kunden mit den Ergebnissen anfangen können, ist manchmal zweitrangig. Ein Beispiel aus unserem Katalog (ist aber natürlich auch an vielen anderen Orten zu sehen): Wenn jemand nur schnell mal schauen möchte, wo die Zeitschrift Chip steht, bekommt er ein übersichtliches Ergebnis… So eine Darstellung erfreut wohl ausschließlich BibliothekarInnen…

Das man mit vielen Katalogdaten durchaus etwas anfangen könnte, zeigt der Vortrag von Heidrun Wiesenmüller und Magnus Pfeffer am 31.08.2011 auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Klassifikation, Bibliothekarische Sektion, in Frankfurt.