Schlagwort-Archive: call for papers

Call for Papers #bibtag18

“Vom 12. bis zum 15. Juni 2018 findet in der Bundeshauptstadt Berlin der 107. Deutsche Bibliothekartag statt. Veranstalter sind der Verein Deutscher Bibliothekarinnen und Bibliothekare e.V. (VDB) und der Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB). Das Motto der größten und zentralen Fortbildungsveranstaltung für das deutsche und europäische Bibliothekswesen lautet 2018 » offen & vernetzt «.”

Call for Papers bis 04. Dezember 2017. Nettes Wording, übrigens. Viel mit neuen Lernformen und so. Die Veranstalter selbst beherzigen das nicht, da sie bei der Vorgängerveranstaltung in diesem Jahr trotz neuer Veranstaltungsformate (xy-labs) nicht evaluiert haben, sondern einfach behaupteten, es sei “gelungen” und “erfolgreich” gewesen …

“Bibliotheksräume – real und digital”

Für den Leipziger Bibliothekskongress, dem sechsten an der Zahl, der im März 2016 stattfinden wird, ist jetzt eine Homepage freigeschaltet worden und auf dieser ein Call for Papers zu finden. [via BID]
Was ist denn wohl der Hashtag dafür? Ich habe keine Erinnerung an vorletztes Jahr. Wenn man in der Struktur bleiben will, dann wäre es ja #bibtag16…

Überblick über die Calls for Papers der IFLA-Konferenz

Die CfPs werden zum Teil in verschiedenen Sprachen angeboten:

“The content of the IFLA Conference Programme is organised by different professional groups (Sections, Core Programmes and Special Interest Groups). Calls for papers will be submitted through these groups and made available on this web page as soon as delivered.”

Für die Calls for Papers der verschiedenen Satellite Conferences wird ebenfalls eine Überblicksseite angeboten.

CfP für den Bibliothekartag 2014 in Bremen

Vom 03. bis 06. Juni 2014 findet in Bremen der 103. Deutsche Bibliothekartag statt. Veranstalter sind der Verein Deutscher Bibliothekare e.V. (VDB) und der Berufsverband Information Bibliothek e.V. (BIB) in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv). Das Motto der größten und zentralen Fortbildungsveranstaltung für das deutsche Bibliothekswesen lautet im nächsten Jahr “Bibliotheken: Wir öffnen Welten”.

Im Call for Papers werden zehn Themenkreise genannt, zu denen Vorschläge für Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops eingereicht werden können.

Deadline ist der Donnerstag, 31. Oktober 2013.

Call: Soziale Medien und öffentliche Institutionen

“Soziale Medien und öffentliche Institutionen. Nutzung von Facebook, Twitter und Co. für Kommunikation und Partizipation” 20.bis 21.Juni2013 an der Universität Leipzig – Ein interessanter Call for Papers für alle, die mit dem Thema umgehen … und im Kommentar noch ein Hinweis auf eine Anleitung, wie man gute Konferenz-Abstracts schreibt. [via @hdzimmermann]

CfP zur 33. Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken

“Spezialbibliotheken – Freund und Follower der Wissenschaft” lautet das Motto der diesjährigen Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Spezialbibliotheken (ASpB), die im November in Forschungszentrum Jülich stattfinden wird. Hierzu erschien jetzt ein “Call for Papers“, erwünscht sind Beiträge, die sich mit theoretischen Grundlagen oder praktischen Lösungen aus der Perspektive der Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder verwandter Disziplinen auseinandersetzen. Angebote zur Durchführung von Workshops sind ebenfalls willkommen. [via Konferenzwebseite]

CfP WissKom2010 “eLibrary – den Wandel gestalten”

Die WissKom2010 “eLibrary – den Wandel gestalten” wird in Jülich, 8. bis 10. November 2010 stattfinden. Hierfür wird ein Call for Papers veröffentlicht.

Themen der Konferenz
Zu folgenden Schwerpunkten des Konferenzthemas sind Beiträge und Poster erwünscht:

* Virtuelle Bibliothek
* eJournals
* eBooks
* ERM (Electronic Resources Management)
* Bestandsmanagement in einer virtuellen Bibliothek

Termine
Einsendeschluss für Abstracts: 15. Februar 2010
Information über Annahme: Mitte April 2010
Redaktionsschluss für Beitrag: Mitte August 2010
Adresse: zb-konferenz@fz-juelich.de

stART.09-Konferenz: Call for Papers, Call for Bloggers

<![CDATA[

Am 24. und 25. September 2009 findet in der Duisburger Mercatorhalle zum ersten Mal die stART.09 statt. Die Konferenz beschäftigt sich mit Einsatzmöglichkeiten von Web2.0-Anwendungen im Kunst- und Kulturbereich. […] Gesucht werden Vorträge und Workshops zu den Themen
Einsatz von Social Media (Weblogs, Wiki, Social Networks, Twitter, etc.) in Kunst- und Kulturbetrieben,
Social Media: neue Strategien in den Bereichen Marketing, PR und Fundraising,
Best Practice im Kunst- und Kulturbereich

Genauere Einzelheiten dann auf der Homepage das stART.09. Einsendeschluss: 31.03. Geplant ist übrigens auch ein Barcamp-Bereich. Und wer Gastbeiträge für das Blog beisteuern möchte – die Einzelheiten dazu gibts dann auf dieser Unterseite. Natürlich sind Bibliotheken auch Teil der öffentlichen Kultur und ich bin mir sicher einige interessante Bibcamp-Beiträge hätten da sicherlich auch ihren Platz. (Hmm, Bibcamp, wann ist DAS denn in diesem Jahr eigentlich? ;-))]]>