Schlagwort-Archive: bundeswehr

Schlimmstmögliche Strafe – Versetzung

Wenn man irgendwo im öffentlichen Bereich unkündbar Beschäftigte kaltstellen will, war eine Bibliothek/Bücherei/Archiv schon immer beliebte Abstellkammer von Entscheidern („da können die ja keinen Schaden anrichten“)…

Archivalia berichtete jüngst: Strafversetzt ins Staatsarchiv und auch hier „Ab ins Archiv!“ Quousque tandem?

Jetzt traf es wieder eine (nicht genannte, aber anscheinend BW-interne) Bücherei, wie das Abendblatt berichtet (Danke an Olli für den Hinweis!):

Die Bundeswehr-Eliteeinheit konnte offenbar 14 Monate ein Scharfschützengewehr wegen Mängeln nicht nutzen. Ein Beamter machte die Probleme öffentlich und wurde daraufhin in eine Bücherei versetzt.

Mehr als eine Million Bände im Bestand

Laut Kurzmeldung der Welt wird die Militärwissenschaftliche Bibliothek in Strausberg zehn Jahre alt. Trotz der relativ geringen Zeit ist sie eine beachtenswerte Spezialbibliothek, denn:

Sie verfügt nach eigenen Angaben über mehr als eine Million Bücher und Zeitschriften, die auch anderen Interessierten als Bundeswehr-Angehörigen kostenlos zugänglich sind.