Schlagwort-Archive: buchspende

Buchspenden werden oft abgelehnt

Das verstößt gegen zwei Glaubenssätze wohnzimmerschrankaussondernder Bürger, die mit Buchspenden – ach! so wertvoll! – kommen: DAS SIND WERTVOLLE BÜCHER und ES INTERESSIERT SICHER JEMANDEN UND KANN NUTZEN BRINGEN. Jedenfalls: In Arnstadts Stadtbibliothek nimmt man nur die “Rosinen”. Recht so! [via Thüringer Allgemeine] Wichtig ist aber, dass man das höflich kommuniziert. Oder in einem Zeitungsartikel, so wie hier.

Hilfe für die Bibliothek mit Hilfe von Gutscheinen

Die Stadtbücherei Überlingen nimmt an der Aktion „Machen Sie Ihrer Bibliothek ein Geschenk!“ der ekz teil, worüber der Südkurier berichtet. Im Artikel, aber auch auf der entsprechenden Seite der ekz, ist zu lesen:

Die Bibliotheksetats stehen aufgrund sinkender kommunaler Gewerbesteuereinnahmen aktuell besonders unter Druck.

Aha: sinkende kommunale Gewerbesteuereinnahmen! Wie wäre es, wenn man deshalb mit dem örtlichen Buchhandel kooperierte, der ja schließlich auch Gewerbesteuerzahler ist? Bei der ekz profitiert eher indirekt die Stadtbibliothek Reutlingen davon, die eh immer Spitzenplätze beim BIX belegt.

Berliner Büchertisch am Start

Der Berliner Büchertisch ist ein gemeinnütziges nonprofit Gemeinschaftsprojekt, dass sich für die Verteilung von Büchern und anderen Medien einsetzt. Wir nehmen Deine Buchspenden entgegen und verteilen diese an Einrichtungen, die diese Bücher gebrauchen können. Durch den Verkauf von einem Teil der Spenden finanzieren wir uns. Wir sind Veranstaltungsort, Ausbildungsstätte, Treffpunkt und vieles mehr.

Gesehen bei den uncoolen Bibliothekarinnen, die auf die Homepage des Büchertisches hinweisen, es gibt aber auch einen Twitteraccount, einen Flickraccount und eine Facebookseite. Ist also eine seeehr soziale Sache … 😉

Stiftung will Bestandsergänzung in Stadtbücherei sponsern

<![CDATA[Eine Stiftung für Kinder in Not will der Stadtbücherei Hofheim bei der Bestandsergänzung helfen und wertet ihre Hilfe (Organisation von Buchspenden bei Verlagen und Buchhandlungen) für die Aktualisierung des veralteten Bibliotheksbestands – so der Wiesbadener Kurier – als Bildungsprojekt.]]>

Geschenke vom US-Generalkonsulat

Die Stadtbibliothek Gardelegen bekam Buchgeschenke, englischsprachige Bücher zu verschiedenen Themen. Ein Schulleiter war bei der Spendenübergabe mit dabei und lobte die Aktion, welche Schülern hinsichtlich des Austauschs von Hilfe sein könnten. Weiter geplant ist eine Dreieckskooperation von Schule, Bibliothek und Konsulat bei einem Englisch-Workshop für Lehrer. [via Volksstimme.de]