Kantel, Jörg: RSS und Atom – kurz und gut

Wer Jörg Kantel ist braucht man dieser Stelle wohl kaum zu erklären – der Verlag allerdings tut ein nettes “aka Schockwellenreiter.de” unterhalb des Autorennamens dazu. Hier ist es also, das Büchlein in der Reihe kurz und gut, dass schon seit längerem angekündigt war. Kantel beschreibt zuerst eine persönlichen Erfahrungen mit RSS, geht ein wenig auf … „Kantel, Jörg: RSS und Atom – kurz und gut“ weiterlesen

Wer Jörg Kantel ist braucht man dieser Stelle wohl kaum zu erklären – der Verlag allerdings tut ein nettes “aka Schockwellenreiter.de” unterhalb des Autorennamens dazu. Hier ist es also, das Büchlein in der Reihe kurz und gut, dass schon seit längerem angekündigt war.

389721527601_sclzzzzzzz_v43321009_aa240_.jpg

Kantel beschreibt zuerst eine persönlichen Erfahrungen mit RSS, geht ein wenig auf die Geschichte und den Hintergrund ein, erklärt die verschiedenen Standards und ihre Herkunft und in der ersten Hälfte des Büchleins zeigt er anhand verschiedener Beispiele was mit RSS heutzutage möglich ist.
Dabei geht es nicht unbedingt immer bierernst zu, so wenn Kantel die Telepolis, Heise oder den SpOn als Beispiel dafür heranzieht wie ein RSS-Feed nicht auszusehen habe. (Wo er Recht hat…) Und natürlich ist ein Podcast weit mehr als das Bereitstellen einer Audiodatei oder Videodatei im Netz, wie Jörg Kantel fachmännisch erklärt.
Die wichtigste Frage wird auch beantwortet, sogleich am Anfang: Warum der RSS-Feed heutzutage wichtig ist um wahrgenommen zu werden.
„Kantel, Jörg: RSS und Atom – kurz und gut“ weiterlesen

Gates: TV und Bücher gibt’s bald nicht mehr

winfuture schreibt etwas ganz Tolles: Bill Gates meine, Fernsehen und Bücher würden bald verschwinden. Haha! Früher waren es nur die Bücher. Da darf ich doch eine kleine Anekdote loswerden: 1978 war ich in der Ausbildung, als ein Bekannter, ein edv-gewohnter Ingenieur sagte, binnen zwanzig Jahren werde man mich nicht mehr brauchen, weil es dann sowieso … „Gates: TV und Bücher gibt’s bald nicht mehr“ weiterlesen

winfuture schreibt etwas ganz Tolles: Bill Gates meine, Fernsehen und Bücher würden bald verschwinden. Haha! Früher waren es nur die Bücher. Da darf ich doch eine kleine Anekdote loswerden: 1978 war ich in der Ausbildung, als ein Bekannter, ein edv-gewohnter Ingenieur sagte, binnen zwanzig Jahren werde man mich nicht mehr brauchen, weil es dann sowieso nur noch eBooks gäbe, deren Text man sich aus zentralen Datenbanken herunterladen könne. (Er hatte dabei ein feines arrogantes Lächeln im Gesicht) Jetzt sind bald dreiÃ?ig Jahre vergangen und ich habe schon lange keine Besprechung der eBooks mehr gelesen. Schätzungsweise wird Gates’ Vorhersage eine ähnliche Halbwertszeit haben…

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search