Schlagwort-Archive: bookcrossing

Freiluftbibliothek ab Ende April

<![CDATA[Im Neulandpark in Wiesdorf wird Ende April die erste Freiluft-Bibliothek für Leverkusen eröffnet. [via Kölner Stadtanzeiger] Es handelt sich um dieses Konzept des „Offenen Bücherschranks“, welches letzt von Rainer wegen des ungeregelten Bestandsauf- und -abbaus kritisiert wurde. ;-)]]>

"Offene Bücherschränke" als "Zufallsbibiotheken"

<![CDATA[Ein bestimmter Ort für den Austausch von Büchern – Glasschränke, wo man welche hineinstellen und nehmen kann, ortsgebundenes Bookcrossing sozusagen.

"Die Grundidee der offenen Bücherschränke ist ebenso simpel wie genial: Jeder kann hier Bücher hineinstellen und herausnehmen: ohne bürokratischen Aufwand, rund um die Uhr, an jedem Tag im Jahr. Die Bibliotheken sind so bunt und vielfältig wie ihre Nutzer (…)".

[via Goethe-Institut, hatten wir allerdings vor ein paar Jahren schon einmal erwähnt …]]]>

Tauschbörsen ect. bis zu völligen Freiheit der Dinge: bookcrossing

kwick schreibt über tauschbörsen, Verschenk-Netzwerke, Leihnetzwerke und ähnliches. Am Schluss kommt der Artikel auf bookcrossing zu sprechen:

Abenteuerlicher geht es bei Bookcrossers zu: Die Mitglieder der weltweit agierenden Community versehen ihre gelesenen Bücher mit einem â??Bookcrossing-Etikett“ und lassen sie in der Ã?ffentlichkeit liegen. Sie hoffen, dass der Finder seinen Fund im Bookcrossers-Forum postet und das Buch nach dem Lesen wieder in die Freiheit entlässt.

bookcrossing dient als Idee der Werbung für Schulbibliothek

Auf dem Gängen, in den Klassenzimmern, sogar auf den Toiletten: Ã?berall im Schulhaus liegen Bücher.

Gute Aktion im Gymnasium von Kirchheim (bei München), bei welcher man schon eine feindliche Ã?bernahme des Gymnasiums durch die Bibliothek befürchtet. 😉 [via Münchner Merkur]

Leseförderung mit Bookcrossing in Ã?sterreich

Eine BookCrossing-Aktion soll am Mittwoch, 23. Jänner 2008, Kindern und Erwachsenen das Lesen wieder schmackhaft und interessant machen.
Mehr als 200 â??freilaufendeâ?? Bücher mit der Aufschrift â??Ich bin kein Fall fürs Fundbüro! Nimm mich mit, lies mich und lass mich wieder frei!â?? können dabei entlang der BahnhofstraÃ?e von den Bäumen gepflückt oder in der Stadtbücherei von ihrer Regalhaltung befreit werden.

Veranstaltet wird die Aktion in Salzburg vom Verein Verein â??abc â?? Lesen und Schreiben für Erwachseneâ??, die damit auf ihr Angebot zur Leseförderung aufmerksam machen wollen. Wobei der Verein auch Angebote für Jugendliche hat. Dazu ist Bookcrossing nun wirklich passend, vielleicht wird das Engagement der Stadtbücherei dann auch von Dauer sein.

Singapur erstes Bookcrossing-Land

For a start, Singapore â?? the first country to embrace this movement on a national basis â?? will release 4,000 books at over 2,000 hotspots, which include 10 selected Cafe Cartel and 13 Cafe Galilee outlets. […] Launching this yesterday in collaboration with BookCrossing.com, the chief executive officer of the National Library Board (NLB), Dr N Varaprasad said: „This is an initiative that aims to promote a self-sustaining learning community in Singapore, through proactively encouraging Singaporeans to read and share.“

Mehr Informationen über die Aktion liest man bei TODAYonline oder bei Bookcrossing natürlich. Sozusagen der Tag des Buches aber jeden Tag – wäre sicherlich auch mal etwas, was hierzulande interessant wäre.

Der Netbib-Podcast – Ausgabe 30

Die Themenübersicht

Feedback

  • Diesmal kein Feedback.

Themen der letzten Woche

Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast30.mp3]

Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

Podcast abonnieren

The London Bookproject 2007

The London Project is a direct challenge to the freesheets. It’s also a direct challenge to you: read something worthwhile – a free book, for example – and help others do the same. Pass it on. […] The London Project: your voices, our stories.

Dass Boing-Boing hatte den Link – und während ich noch rätselte ob die Leute mit Bookcrossing zusammenarbeiten oder nicht, löste sich die Frage dann von selbst. Das Ganze wird mit Audiobeiträgen, Videos und Reportagen begleitet werden – erste Reaktionen gibts auf der Webseite zum Anhören und Ansehen. Videos folgen wohl noch.

Da nächstes Wochenende das Rhein-Ruhr-Treffen der Bookcrosser in Essen stattfindet bin ich doch tatsächlich versucht einige Bücher mit den Lablen des Projekts zu versehen… 😉

Bookcrossing auf hohem Niveau

Aus inetbib übernommen:

wenn Sie in diesem Sommer in den Tiroler oder Südtiroler Bergen unterwegs sind, kann es sein, dass Sie auf einem Gipfel nicht nur das unvermeidliche Gipfelbuch vorfinden, sondern auch ein echtes Buch im Sinne der klassischen Bibliothekswissenschaften. Wetten, dass es sich dann entweder um ein Buch der „Ersten Gipfelbibliothek der Welt im Wilden Kaiser“ handelt (siehe www.gipfelbibliothek.com), die seit ihrer Gründung im letzten Sommer bei Bergsteigern, Medien, Zeitschriften der Buchbranche und auf SpaÃ?-Sites der Webcommunity ein begeistertes Echo auslöste, oder um ein Buch der „Gipfelbibliothek Südtirol Laugen“, die nach der Idee der Erstgenannten am 30. Juni 07 zum Abschluss des „Wanderforums Südtirol Ultental-Deutschnonsberg“ (www.wanderforum.info) auf dem 2434 m hohen Laugen bei Meran eröffnet werden soll.

Aber keine Angst, dass Ihnen ein Berg voll Bücher die schöne Aussicht verstellt! Denn die „Initiative GEGEN die Regalhaltung von Büchern und FÃ?R mehr Kultur in der Natur“ bezweckt gerade das Gegenteil, nämlich durch das Vorfinden von Büchern an ungewohnten Orten die Sicht auf neue Horizonte zu schärfen. Unnötig zu sagen, dass die Bücher mitgenommen, gelesen, im Internet kommentiert und auf einem anderen Gipfel dieser Welt wieder ausgesetzt werden sollen. Book-Crossing auf höchstem Niveau also!

Testen Sie selbst! Vielleicht finden Sie eines der bis Ende Juni ca. 50 ausgesetzen Gipfelbibliotheksbücher auf einer Begtour. Oder verfolgen Sie auf www.gipfelbibliothek.com, wo und wie die Bücher der Gipfelbibliothek im Wilden Kaiser den Winter überlebt haben, bzw. ab Mitte Juni auf den Gipfelbibliotheksseiten des Portals www.wanderforum.info, welche Bücher der Gipfelbibliothek Südtirol Laugen auf nimmermüde Wanderer warten.

Stadtbücherei in Schwerte crosst

Aus Anlass des 101. Geburtstags der Stadtbücherei wird der Förderverein 101 Bücher in den nächsten Monaten im Stadtgebiet in Umlauf bringen. Die ersten 20 Bestseller starten ihre Reise am 16. Mai. Dabei ist unter anderem Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“. Zu den Terminen 16. Juni, 16. August, 16. September und 16. Oktober werden sich dann jeweils weitere 20 Bücher auf den Weg machen, um neue Lesefreunde in Schwerte zu finden. Am Tag der Jubiläumsveranstaltung der Stadtbücherei am 17. November wird vom Freundeskreis das letzte Buch auf die Reise geschickt.

„Ich bin dann mal weg“ als Bookcrossing-Buch ist wirklich – passend. Die Schwerter Stadtbücherei lässt Bücher ins Freie.
Das Bookshelf heiÃ?t dann auch 101books – die Bücher sind also dann auch wirklich registriert. Fein. Vielleicht ist das ja auch der Anlass für eine Offizielle-Bookcrossing-Zone in der Bücherei wie in einigen anderen Bibliotheken und Büchereien? 🙂