Abgesang auf eine Mitarbeiterzeitschrift

Sag zum Abschied leise Servus liebe Theke https://t.co/QgmHX9WSh6 — FragdochmaldieBib (@struwwelchen) November 26, 2015 Ich finde den Beitrag nachdenkenswert: Können “Soziale” Medien, können Blogs und Facebook das Medium für die Gemeinschaft der Mitarbeiter/innen ersetzen? Das ist die Frage, die dahintersteht. Zumindest hat die Bibliotheksleitung ein Instrument der internen Öffentlichkeitsarbeit aus der Hand gegeben, gerade auch – … „Abgesang auf eine Mitarbeiterzeitschrift“ weiterlesen

Ich finde den Beitrag nachdenkenswert: Können “Soziale” Medien, können Blogs und Facebook das Medium für die Gemeinschaft der Mitarbeiter/innen ersetzen? Das ist die Frage, die dahintersteht. Zumindest hat die Bibliotheksleitung ein Instrument der internen Öffentlichkeitsarbeit aus der Hand gegeben, gerade auch – und auch dies ist gut angemerkt – in retrospektiver Sicht, wenn man sich bezüglich bestimmter Themen rückwärts vergewissern möchte.

Prekäres Bibliothekswesen im ländlichen Raum

War nicht letzt in Berlin bei der Kulturstiftung irgend eine Anhörung mit Experten über die Versorgung des ländlichen Raumes mit Bibliotheken? Wie viele Bücherbusse wären notwendig, um eine ausreichende Versorgung zu garantieren? – Meist geht es nicht um Bücherbusse, sondern ganz banal um ehrenamtlich geleitete Bibliotheken und wie es denen geht, kann man aus einem … „Prekäres Bibliothekswesen im ländlichen Raum“ weiterlesen

War nicht letzt in Berlin bei der Kulturstiftung irgend eine Anhörung mit Experten über die Versorgung des ländlichen Raumes mit Bibliotheken? Wie viele Bücherbusse wären notwendig, um eine ausreichende Versorgung zu garantieren? – Meist geht es nicht um Bücherbusse, sondern ganz banal um ehrenamtlich geleitete Bibliotheken und wie es denen geht, kann man aus einem Artikel des Volksfreunds entnehmen. Im Landkreis Vulkaneifel gab es 1989 noch 33 ehrenamtlich verwaltete Bibliotheken, jetzt sind es noch achtzehn. Und bei denen sind mangelnde Etats und Bereitschaft, sich zu engagieren, zu vermelden.

Evaluierung des bayerischen Leistungsverbundes

CSU-Abgeordnete fordern Evaluierung des Leistungsverbundes zwischen Bayerischer Staatsbibliothek und UBs. http://t.co/dm43qrZjI3 — Willi Bredemeier (@WilhelmHeinrich) June 7, 2015

Informationspraxis #1

Hurra. Unsere erste Ausgabe ist fertig! http://t.co/HjKgY0OZBH vielen Dank an alle Autoren für ihre interessanten Beiträge — Informationspraxis (@infoprax) May 27, 2015

Berufsbekleidung..

Librarian Wardrobe beschäftigt sich mit der Bekleidung von Bibliothekswesen und gibt außerdem noch nützliche Tipps für die richtige Wahl der Anziehsachen für besondere Anlässe, z.B. für Bewerbungsgespräche oder Feiertage. Wer Lust hat kann eigene Bilder mit einem kurzen Text dort hochladen… Passend dazu das Buch The Librarian Stereotype: Deconstructing Perceptions and Presentations of Information Work … „Berufsbekleidung..“ weiterlesen

Librarian Wardrobe beschäftigt sich mit der Bekleidung von Bibliothekswesen und gibt außerdem noch nützliche Tipps für die richtige Wahl der Anziehsachen für besondere Anlässe, z.B. für Bewerbungsgespräche oder Feiertage.

Wer Lust hat kann eigene Bilder mit einem kurzen Text dort hochladen…

Passend dazu das Buch The Librarian Stereotype: Deconstructing Perceptions and Presentations of Information Work von Nicole Pagowsky und Miriam Rigby

Erstes reguläres Heft von o-bib erschienen

Nach der Sondernummer im letzten Jahr mit Bibliothekartagsbeiträgen ist jetzt die erste Nummer mit Beiträgen, Rezensionen und Tagungsberichten online.

Nach der Sondernummer im letzten Jahr mit Bibliothekartagsbeiträgen ist jetzt die erste Nummer mit Beiträgen, Rezensionen und Tagungsberichten online.

Sammelbestellung USB-Stick

Da es inzwischen anscheinend mehrere Interessierte für den “USB-Stick für Bibliothekswesen” gibt, können diese über das Kontaktformular (derzeit deaktiviert wegen Bestellstop) ihre Adresse hinterlassen. Evtl. bekommen wir ja 6 oder auch 12 zusammen. Die Shippingkosten für 12 Stück betragen $13.98, dann kostet jeder Stick $17,83 (nach heutigem Kurs 15,6963207 Euro). Bitte beachten:  Die Annahme von Bestellwünschen … „Sammelbestellung USB-Stick“ weiterlesen

_usbDa es inzwischen anscheinend mehrere Interessierte für den “USB-Stick für Bibliothekswesen” gibt, können diese über das Kontaktformular (derzeit deaktiviert wegen Bestellstop) ihre Adresse hinterlassen. Evtl. bekommen wir ja 6 oder auch 12 zusammen.

Die Shippingkosten für 12 Stück betragen $13.98, dann kostet jeder Stick $17,83 (nach heutigem Kurs 15,6963207 Euro). Bitte beachten:  Die Annahme von Bestellwünschen ist erstmal geschlossen, da wir reichlich Bestellungen haben und erst einmal die Lieferbedingungen klären müssen!

Ein Bibliotheksfunktionär, der Tacheles redet

Ein Portrait des luxemburgischen Kollegen Jean-Marie Reding, Präsident der Albad (Luxemburger Verband der Bibliothekare, Archivare und Dokumentare) im Tageblatt.lu.

Ein Portrait des luxemburgischen Kollegen Jean-Marie Reding, Präsident der Albad (Luxemburger Verband der Bibliothekare, Archivare und Dokumentare) im Tageblatt.lu.

100 Jahre Bibliothekare aus Leipzig

Anlässlich des Jubiläums lädt die lädt die Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig zu einem besonderen Kolloquium ein: “Am Mittwoch, 15. Oktober, wagt der Studiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft einen Blick in die Zukunft. Dies wird auch anhand des Titels des wissenschaftlichen Kolloquiums deutlich: Auf der Suche nach dem Königsweg im … „100 Jahre Bibliothekare aus Leipzig“ weiterlesen

Anlässlich des Jubiläums lädt die lädt die Fakultät Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig zu einem besonderen Kolloquium ein:

“Am Mittwoch, 15. Oktober, wagt der Studiengang Bibliotheks- und Informationswissenschaft einen Blick in die Zukunft. Dies wird auch anhand des Titels des wissenschaftlichen Kolloquiums deutlich: Auf der Suche nach dem Königsweg im 21. Jahrhundert – 100 Jahre bibliothekarisches Studium in Leipzig.”

– Lesen Sie weiter auf der BuB-Homepage!

#newlis ==> @infoprax

Dörte Böhner über die Geschichte des Projektes, eine neue Open Access-Zeitschrift im Bibliotheksbereich zu gründen. Lambert Heller schreibt: “Mehr als zwanzig aktive Autor*innen und Macher*innen unserer Branche wollen sich am 4.6.2014, am Rande des “Bibliothekartags”, in Bremen treffen, um gemeinsam loszulegen. Das ist schon mal ermutigend.” Neuigkeiten über das bereits zweimal zitierte Blog oder über … „#newlis ==> @infoprax“ weiterlesen


Dörte Böhner über die Geschichte des Projektes, eine neue Open Access-Zeitschrift im Bibliotheksbereich zu gründen.
Lambert Heller schreibt: “Mehr als zwanzig aktive Autor*innen und Macher*innen unserer Branche wollen sich am 4.6.2014, am Rande des “Bibliothekartags”, in Bremen treffen, um gemeinsam loszulegen. Das ist schon mal ermutigend.”
Neuigkeiten über das bereits zweimal zitierte Blog oder über Twitter.

Die sich verbreitende Bibliothek des Maidan

Die Bücher, die die Demonstranten mitbrachten, werden auch auf Ortsbibliotheken verteilt. Auf dem Maidan entstand nicht nur eine neue Bibliothek, sondern es wurden innerhalb einer Initiative der Schriftstellerin Mila Iwanzowa Bücher an Ortsbibliotheken weitergegeben. Ein Bericht erschien beim Deutschlandfunk.

Die Bücher, die die Demonstranten mitbrachten, werden auch auf Ortsbibliotheken verteilt. Auf dem Maidan entstand nicht nur eine neue Bibliothek, sondern es wurden innerhalb einer Initiative der Schriftstellerin Mila Iwanzowa Bücher an Ortsbibliotheken weitergegeben. Ein Bericht erschien beim Deutschlandfunk.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search