Berliner Tagung über die Rolle der großen Bibliotheken in der Zeit des Nationalsozialismus

Ein Bericht erschien im Tagesspiegel, allerdings ist unklar, was “kürzlich” bedeutet. Ich konnte die Tagung, auf welche der Bericht sich bezieht, nicht recherchieren. Angaben als Kommentar sind willkommen!

Ein Bericht erschien im Tagesspiegel, allerdings ist unklar, was “kürzlich” bedeutet. Ich konnte die Tagung, auf welche der Bericht sich bezieht, nicht recherchieren. Angaben als Kommentar sind willkommen!

Die Renaissance des Wortes "Leihbücherei"

<![CDATA[In den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts verschwanden die kommerziellen Konkurrenten der Öffentlichen Bibliotheken. Jetzt feiern sie – elektronisch – fröhliche Urständ'! Allerdings ist es nicht mehr der kleine Laden um die Ecke, der Ableger einer Buchhandlung. Das Magazin Buchreport bietet einen Überblick über die verschiedenen Anbieter, zu denen Verlage, Online-Buchgroßhändler und gar die Wirtschaftstochter des … „Die Renaissance des Wortes "Leihbücherei"“ weiterlesen

<![CDATA[In den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts verschwanden die kommerziellen Konkurrenten der Öffentlichen Bibliotheken. Jetzt feiern sie – elektronisch – fröhliche Urständ'! Allerdings ist es nicht mehr der kleine Laden um die Ecke, der Ableger einer Buchhandlung. Das Magazin Buchreport bietet einen Überblick über die verschiedenen Anbieter, zu denen Verlage, Online-Buchgroßhändler und gar die Wirtschaftstochter des Börsenvereins gehören.
 ]]>

Bilder zu Bibliotheksbauten

<![CDATA[Überblick über spektakuläre Bibliotheksbauten, insbesondere im deutschsprachigen Bereich. Architonic bringt einen Artikel von Susanne Fritz zu “Tempel des Wissens: Bibliotheksarchitektur zwischen Antike und digitalem Zeitalter”. Der übergreifende Überblick, der im Untertitel ist es nicht, bezüglich geschichtlicher Bibliotheksbauten ist immer noch die Bild-Datenbank von Plassmann, Seelbach und Mayr “Das Buch und sein Haus: Mitteleuropäische Bibliotheksbauten” state of … „Bilder zu Bibliotheksbauten“ weiterlesen

<![CDATA[Überblick über spektakuläre Bibliotheksbauten, insbesondere im deutschsprachigen Bereich. Architonic bringt einen Artikel von Susanne Fritz zu “Tempel des Wissens: Bibliotheksarchitektur zwischen Antike und digitalem Zeitalter”. Der übergreifende Überblick, der im Untertitel ist es nicht, bezüglich geschichtlicher Bibliotheksbauten ist immer noch die Bild-Datenbank von Plassmann, Seelbach und Mayr “Das Buch und sein Haus: Mitteleuropäische Bibliotheksbauten” state of the art.]]>

"Am Ende wird es nicht billiger"

<![CDATA[In Freiburg wird ein Ersatz für den alten Bücherbus diskutiert, der die Umweltplakette nicht mehr bekommt und irgendwann stillgelegt werden muss. Ein lesenswerter Artikel in der Badischen Zeitung über den Bücherbus, auch der letzte Satz aus der Bibliotheksgeschichte ist bemerkenswert!]]>

<![CDATA[In Freiburg wird ein Ersatz für den alten Bücherbus diskutiert, der die Umweltplakette nicht mehr bekommt und irgendwann stillgelegt werden muss. Ein lesenswerter Artikel in der Badischen Zeitung über den Bücherbus, auch der letzte Satz aus der Bibliotheksgeschichte ist bemerkenswert!]]>

"Bibliotheken müssen gegen Osten gerichtet sein …"

<![CDATA[Deutschlandradio Kultur über die Bibliothek in Alexandra, sowohl die alte als auch die neue Ausgabe derselben.]]>

<![CDATA[Deutschlandradio Kultur über die Bibliothek in Alexandra, sowohl die alte als auch die neue Ausgabe derselben.]]>

Das seltsame, leere "Bibliotheksgebäude"

<![CDATA[Eine senkrechte Naht in der Mauer der Eberner Stadtpfarrkirche entpuppt sich als Bibliotheksgeschichte – im "Bibliotheksturm" befand sich vom fünfzehnten bis zum neunzehnten Jahrhundert eine Bibliothek. [via Neue Presse Coburg]]]>

<![CDATA[Eine senkrechte Naht in der Mauer der Eberner Stadtpfarrkirche entpuppt sich als Bibliotheksgeschichte – im "Bibliotheksturm" befand sich vom fünfzehnten bis zum neunzehnten Jahrhundert eine Bibliothek. [via Neue Presse Coburg]]]>

Bibliothekskalender “Lichtblick Bibliothek”

Eine studentische Projektgruppe der HTWK Leipzig hat wieder einen Kalender erstellt [via infotvleipzig], Die Kalenderblätter sind auf der Verlagsseite im Kleinformat zu sehen, wenn man die Übersicht (PDF) öffnet. Neben der Herausgeberin Andrea Nikolaizig wird auch Engelbert Plassmann aufgeführt, was mir doch Gelegenheit gibt, wieder einmal den Link zum “Das Buch und sein Haus: Mitteleuropäische … „Bibliothekskalender “Lichtblick Bibliothek”“ weiterlesen

Eine studentische Projektgruppe der HTWK Leipzig hat wieder einen Kalender erstellt [via infotvleipzig], Die Kalenderblätter sind auf der Verlagsseite im Kleinformat zu sehen, wenn man die Übersicht (PDF) öffnet.
Neben der Herausgeberin Andrea Nikolaizig wird auch Engelbert Plassmann aufgeführt, was mir doch Gelegenheit gibt, wieder einmal den Link zum “Das Buch und sein Haus: Mitteleuropäische Bibliotheksbauten” aufzuführen.

Geschichte des Bibliothekswesens in Hausach

Eine Katholische Öffentliche Bibliothek, eine kommunale Büchersammlung, eine schwierige Fusion vor zwanzig Jahren und nun wird sie geschlossen – um Ende Januar 2012 als Mediathek an neuer Stelle wieder aufzumachen! [via Schwarzwälder Bote]

Eine Katholische Öffentliche Bibliothek, eine kommunale Büchersammlung, eine schwierige Fusion vor zwanzig Jahren und nun wird sie geschlossen – um Ende Januar 2012 als Mediathek an neuer Stelle wieder aufzumachen! [via Schwarzwälder Bote]

Blick zurück nach vorn

Die Osnabrücker Zeitung interviewt den Kollegen, der seit 33 Jahren die Stadt- und Hochschulbibliothek leitet. Anlass des Interviews sind 25 Jahre an einem neuen Standort.

Die Osnabrücker Zeitung interviewt den Kollegen, der seit 33 Jahren die Stadt- und Hochschulbibliothek leitet. Anlass des Interviews sind 25 Jahre an einem neuen Standort.

Buchpremiere in der UB Halle

Der Band “Lesewelten” zeigt “Büchersammlungen des 18. Jahrhunderts in Museen und Bibliotheken Sachsen-Anhalts”. Er bietet einen Blick auf bekannte Bibliotheken der Franckeschen Stiftungen oder der Landesschule Pforta – und auf bislang kaum Bekanntes, in kleineren Sammlungen, die sich in Schlossmuseen, Archiven und großen Bibliotheken erhalten haben. [via Mitteldeutsche Zeitung]

Der Band “Lesewelten” zeigt “Büchersammlungen des 18. Jahrhunderts in Museen und Bibliotheken Sachsen-Anhalts”. Er bietet einen Blick auf bekannte Bibliotheken der Franckeschen Stiftungen oder der Landesschule Pforta – und auf bislang kaum Bekanntes, in kleineren Sammlungen, die sich in Schlossmuseen, Archiven und großen Bibliotheken erhalten haben. [via Mitteldeutsche Zeitung]

Tagung zur Bibliotheksgeschichte in Wittenberg

Über die Änderungen im Bibliothekswesen in der Lutherzeit findet am 06./07. Mai eine Tagung statt, meldet die Mitteldeutsche Zeitung. Fußend auf den Forderungen Martin Luthers zum Umbau der Bibliotheken wurde das in erster Linie durch die Büchersammlungen der universitären Zentren und der geistlichen Institutionen geprägte spätmittelalterliche Buch- und Bibliothekswesen durch ein in kommunaler, landeskirchlicher bzw. … „Tagung zur Bibliotheksgeschichte in Wittenberg“ weiterlesen

Über die Änderungen im Bibliothekswesen in der Lutherzeit findet am 06./07. Mai eine Tagung statt, meldet die Mitteldeutsche Zeitung.

Fußend auf den Forderungen Martin Luthers zum Umbau der Bibliotheken wurde das in erster Linie durch die Büchersammlungen der universitären Zentren und der geistlichen Institutionen geprägte spätmittelalterliche Buch- und Bibliothekswesen durch ein in kommunaler, landeskirchlicher bzw. landesherrlicher Trägerschaft befindliches Bibliothekssystem abgelöst.

Auf der Tagungsseite finden Sie auch ein ausführliches Programm als PDF-Dokument.

Die leere Bibliothek

Die Säkularisation Anfang des neunzehnten Jahrhunderts hat viele Bestände von Klosterbibliotheken zerschlagen und untergehen lassen. Am Sonntag bringt das Beispiel des Aldersbacher Klosters, von dessen Bestand ein kleinerer Teil in der Bayerischen Staatsbibliothek zu finden ist. Der andere wurde vernichtet.

Die Säkularisation Anfang des neunzehnten Jahrhunderts hat viele Bestände von Klosterbibliotheken zerschlagen und untergehen lassen. Am Sonntag bringt das Beispiel des Aldersbacher Klosters, von dessen Bestand ein kleinerer Teil in der Bayerischen Staatsbibliothek zu finden ist. Der andere wurde vernichtet.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search