Jede Bibliothekarin / jeder Bibliothekar sollte einen Eintrag in der Wikipedia machen #1Lib1Ref

Nachtrag: Hier noch ein Beitrag zur Kampagne auf Medium (die Aufforderung, sich anzumelden, kann man negieren).

Video zum Berufsbild des Diplom-Bibliothekars/der Diplom-Bibliothekarin aus dem Jahr 1965

Ein wenig Internetgeschichte: “Surfing the Web” stammt von einer Bibliothekarin

Eine nette Story in Gamestar über jene Kollegin, die anläßlich der Formulierung einer Informationskompetenz-Schrift 1992 die Redewendung “Im Web surfen” prägte. Laut dem Artikel war sie auch mit der Computernutzung vorne dran, sie installierte 1981 bereits einen Apple 2 Plus an ihrem Arbeitsplatz. – Sie wurde in die Internet Hall of Fame aufgenommen.
Solche Verzeichnisse gab es einmal recht viele, die mir bekannteste war die “Internet Librarian Hall of Fame”, die nur noch im Archive.org zugänglich ist. Bemerkenswert ist, wie viele der hier genannten noch heute aktiv sind, beispielsweise Mary Ellen Bates, Gary Price, Roy Tennant, Marshall Breeding, Stephen Abram. Bemerkenswert dabei: Sie alle sind 1. in der Beratung tätig und 2. teilen ihr Wissen …

#1Lib1Ref : Bibliothekarinnen und Bibliothekare und Wikipedia

Stell dir eine Welt vor, in der jede Bibliothekarin und jeder Bibliothekar der Wikipedia eine Literaturangabe mehr hinzufügt. [Wikimedia-Blog]


Stell dir eine Welt vor, in der jede Bibliothekarin und jeder Bibliothekar der Wikipedia eine Literaturangabe mehr hinzufügt.

[Wikimedia-Blog]

Rezension: Bibliothekarsroman “Der Dorfgescheite”

Der Bibliothekar ist der Mediävist, Bibliothekar, Sammler, Katalogisierer und heimliche Gottsucher Ernest Herz. Ein theologisch fundierter Klosterkrimi von Marjana Gaponenko, der im Tagesspiegel besprochen wird.

Der Bibliothekar ist der Mediävist, Bibliothekar, Sammler, Katalogisierer und heimliche Gottsucher Ernest Herz. Ein theologisch fundierter Klosterkrimi von Marjana Gaponenko, der im Tagesspiegel besprochen wird.

“Kein Geld, keine Uhr, keine Mütze”

Eine Rezension des neuesten Romans von Wilhelm Genazino erschien im Echo, dessen Hauptfigur unter anderem auch als Bibliothekar gescheitert ist …

Eine Rezension des neuesten Romans von Wilhelm Genazino erschien im Echo, dessen Hauptfigur unter anderem auch als Bibliothekar gescheitert ist …

Der nächste #Bibchat.de findet am 7. Mai statt!

“Das Berufsbild von BibliothekarInnen/FaMIs im Wandel” ist diesmal das Thema. Wie immer, werden im Weblog des Bibchats die Fragen vorgestellt und etliche Literaturhinweise gegeben.

“Das Berufsbild von BibliothekarInnen/FaMIs im Wandel” ist diesmal das Thema. Wie immer, werden im Weblog des Bibchats die Fragen vorgestellt und etliche Literaturhinweise gegeben.

Schalterbibliothek und Thekenbücherei

Der Kollege Lothar Thalmann erzählt aus seiner Jugend-Lesebiografie, frei nach dem Motto “Ein Buch Belletristik und ein Sachbuch” für vier Wochen … und dann noch ein Film über den Wandel der Bibliotheken durch EDV.

Der Kollege Lothar Thalmann erzählt aus seiner Jugend-Lesebiografie, frei nach dem Motto “Ein Buch Belletristik und ein Sachbuch” für vier Wochen … und dann noch ein Film über den Wandel der Bibliotheken durch EDV.

Wikipedia-Aktion: #1lib1ref

Because I’ve been reading about Wikipedia and languages: add to languages other than English! One option – translate English entries to any other language. #1Lib1Ref https://t.co/e4KWuxAurB — Laurie (@imlaurie) January 16, 2018 Imagine a world where every librarian added one more reference to Wikipedia. That's what #1Lib1Ref is encouraging you to do between now and … „Wikipedia-Aktion: #1lib1ref“ weiterlesen

Forschungsbibliothekarin der Zukunft

Excellent blog on @LSEImpactBlog about the research librarian of the future https://t.co/mFBoaaYOpk — Facet Publishing (@facetpublishing) December 4, 2017

Ergebnisse der Verbleibstudie des Fachbereichs Archiv- und Bibliothekswesen

Im Blog des Fachbereichs Archiv- und Bibliothekswesen wird die Verbleibstudie 2006-2016 kurz referiert und ein Link zur Gesamtstudie gelegt.

Im Blog des Fachbereichs Archiv- und Bibliothekswesen wird die Verbleibstudie 2006-2016 kurz referiert und ein Link zur Gesamtstudie gelegt.

Vocational awe and resilience narratives

“I believe vocational awe and resilience narratives make library staffers feel less comfortable expressing dissatisfaction with their work and advocating for themselves.” Meredith Farkas schreibt in american libraries über die Schattenseiten der Selbstüberhöhung, die allen helfenden Berufen eigen ist: “In the end, library workers are the most important resource our libraries have. We should pay … „Vocational awe and resilience narratives“ weiterlesen

“I believe vocational awe and resilience narratives make library staffers feel less comfortable expressing dissatisfaction with their work and advocating for themselves.”

Meredith Farkas schreibt in american libraries über die Schattenseiten der Selbstüberhöhung, die allen helfenden Berufen eigen ist:

“In the end, library workers are the most important resource our libraries have. We should pay at least as much attention to their well-being as we do to our nonhuman resources.”

Manche Webangebote haben sich ja schon daran gemacht, solche Schattenseiten auszuloten, beispielsweise “Librarian problmes” … 😉

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search