Schlagwort-Archive: best-practice

Best-Practice-Wettbewerb Informationskompetenz

Die gemeinsame Kommission Informationskompetenz des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbands e. V. (dbv) hat einen jährlichen Best-Practice-Wettbewerb ins Leben gerufen.

Das Thema des Best-Practice-Wettbewerbs 2013 lautet:

“Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.”

Einsendeschluss ist der 31.10.2013.

Im Netz der sozialen Medien

Mareike König berichtet recht ausführlich über die Tagung Dans la toile des médias sociaux / Im Netz der sozialen Medien, die vom 27. – 28.Juni 2011 in Paris stattfand:

Auf dem Programm standen zwölf Vorträge von deutschen und französischen Wissenschaftler/innen, die Best-practice-Beispiele vorstellten und Auswirkungen der sozialen Netze auf Wissenschaft und Lehre analysierten.

This Week in Libraries – Nach einer Pause geht’s jetzt weiter

Wer auch immer einen Blick hinüber in die Niederlande tun möchte, in Bibliotheken, die so modern sind, dass selbst die Avantgarde aus den USA sie beachtet, die/der kann das jetzt in den Folgen Nr. 32 und Nr. 33 von This Week in Libraries (TWIL) tun, die Interviews mit Chris Wiersma & Rob Vellinga (NL Best Libraries 2010) und mit Eppo van Nispen tot Sevenaer – Managing Director der CPNB, Collective Promotion for the Dutch Book. Vorher war er Direktor der Vorzeige-Bibliothek DOK Delft.

TWIL #33: Eppo van Nispen tot Sevenaer – Managing Director CPNB from Jaap van de Geer on Vimeo, engl., 49:11.

TWIL #32: Chris Wiersma & Rob Vellinga (Best Libraries 2010) from Jaap van de Geer on Vimeo, engl., 41:33.

Übrigens: Schauen Sie TWIL vollständig als Video an? Ich nie, das ist so aufregend wie der internationale Frühschoppen. Meist schaue ich ein wenig hinein und mache dann anderes – höre aber die Sendung fertig, quasi als Podcast.

Hilfe bei der Suche nach Veranstaltungsideen

ideenbörse

Genau weiß ich es nicht mehr, aber es war gewiss das VÖBBlog, in dem ich den Hinweis auf diese nette Ideenbörse vom BVÖ und Österreich liest fand. Sie finden dort Beispiele für die unterschiedlichsten Veranstaltungstypen und die verschiedenen Zielgruppen aufgelistet.

Bibliothekslehrer in portugiesischen Schulbibliotheken obligatorisch

<![CDATA[An alles gedacht: Obligatorische Betreuung von Schulbibliotheken und Freistellung und Qualifizierung für jene, die Schulbibliotheken betreuen. Da mutet Deutschland doch als Schulbibliotheks-Entwicklungsland an, wenn man das liest, was Basedow 1764 alias Günter K. Schlamp da über Portugal schreibt:
* obligatorische Bibliothekslehrer/innen
* geregelte Freistellungen
* geregelte Qualifizierungsmaßnahmen
Beneidenswert …]]>

User 2.0

Marie Radford [Rutgers University, Morristown, New Jersey, USA] has posted a selective list of libraries that â??are the most â??innovativeâ?? in terms of integrating Web 2.0 or social software applications.â? She invites readers to suggest others that should be included, so be sure to read the comments for each post.

[via OPL Plus]