Malmö: Mehr Besucher als je zuvor …

… aber die Ausleihzahlen steigen nicht entsprechend. Das liegt an der veränderten Nutzung der Bibliothek: Die Leute kommen wegen dem Lebensraum,um Kaffee zu trinken, Zeitung zu lesen und im Internet zu surfen. [via Deutschlandradio]

… aber die Ausleihzahlen steigen nicht entsprechend. Das liegt an der veränderten Nutzung der Bibliothek: Die Leute kommen wegen dem Lebensraum,um Kaffee zu trinken, Zeitung zu lesen und im Internet zu surfen. [via Deutschlandradio]

Umfrage zur Schliessung einer Stadtteilbibliothek

Die Mitteldeutsche Zeitung hat eine Umfrage zur Schliessung der Stadtteilbibliothek in Zeitz-Ost durchgeführt: 148 Anrufer nahmen am Dienstag an der MZ-Telefonumfrage teil, 140 von ihnen beantworteten die Frage “Sind Sie dafür, dass die Zweigbibliothek im Haus der Dienste erhalten bleibt” mit Ja, acht mit Nein. Das sind 94,59 Prozent pro Bibliothek im Haus der Dienste, … „Umfrage zur Schliessung einer Stadtteilbibliothek“ weiterlesen

Die Mitteldeutsche Zeitung hat eine Umfrage zur Schliessung der Stadtteilbibliothek in Zeitz-Ost durchgeführt:

148 Anrufer nahmen am Dienstag an der MZ-Telefonumfrage teil, 140 von ihnen beantworteten die Frage “Sind Sie dafür, dass die Zweigbibliothek im Haus der Dienste erhalten bleibt” mit Ja, acht mit Nein. Das sind 94,59 Prozent pro Bibliothek im Haus der Dienste, 5,41 dagegen. Online stimmten 14 Leser ab: 13 (93 Prozent) votierten hier mit Ja, einer (sieben Prozent) mit Nein.

Permanente Speicherung von Überwachungsbildern untersagt

<![CDATA[Ein Tipp aus einer Rechtsanwaltsseite bezüglich Überwachungskameras referiert ein Gerichtsurteil, nach dem eine Dauerspeicherung nicht, eine temporäre Speicherung der Bilder aber statthaft sei. Man könnte noch hinzufügen, da Personal durch die Kameras ja auch erfasst wird, dass ein Rahmenvertrag zwischen Personalrat und Dienststellenleitung/Träger zusätzlich vonnöten ist.]]>

<![CDATA[Ein Tipp aus einer Rechtsanwaltsseite bezüglich Überwachungskameras referiert ein Gerichtsurteil, nach dem eine Dauerspeicherung nicht, eine temporäre Speicherung der Bilder aber statthaft sei.
Man könnte noch hinzufügen, da Personal durch die Kameras ja auch erfasst wird, dass ein Rahmenvertrag zwischen Personalrat und Dienststellenleitung/Träger zusätzlich vonnöten ist.]]>

Bildung statt Fachidiotie

<![CDATA[Die Bibliothek der Charité in Berlin ist besetzt. Benutzer protestieren gegen eine bevorstehende Einschränkung der Öffnungszeiten. [via Tagesspiegel]]]>

<![CDATA[Die Bibliothek der Charité in Berlin ist besetzt. Benutzer protestieren gegen eine bevorstehende Einschränkung der Öffnungszeiten. [via Tagesspiegel]]]>

Besucherrekord nach Eröffnung neuer Zentralbibliothek

<![CDATA[In Augsburg kamen dreimal so viel Besucher wie sonst: 60.000 Besucher seit der Neueröffnung vor vier Wochen, das kann sich sehen lassen. Auch viele Neuanmeldungen waren zu verzeichnen. Allerdings zeigt das Verhältnis Ausleihen zu Rückgaben, dass der Bestand wachsen muss. [via Augsburger Zeitung] ]]>

<![CDATA[In Augsburg kamen dreimal so viel Besucher wie sonst: 60.000 Besucher seit der Neueröffnung vor vier Wochen, das kann sich sehen lassen. Auch viele Neuanmeldungen waren zu verzeichnen. Allerdings zeigt das Verhältnis Ausleihen zu Rückgaben, dass der Bestand wachsen muss. [via Augsburger Zeitung]
]]>

Rückgang der Leserzahlen um ein Viertel im Ausweichquartier

<![CDATA[ Weniger Platz, weniger Medien, weniger Veranstaltungen, weniger Nutzer – die Stadtbücherei Langen musste wegen Umbaus in ein Provisorium ausweichen. Da dort keine Samstagsöffnung möglich war, stockte auch die Benutzung. [via Frankfurter Rundschau] ]]>

<![CDATA[

Weniger Platz, weniger Medien, weniger Veranstaltungen, weniger Nutzer –

die Stadtbücherei Langen musste wegen Umbaus in ein Provisorium ausweichen. Da dort keine Samstagsöffnung möglich war, stockte auch die Benutzung. [via Frankfurter Rundschau]
]]>

GroÃ?e Nachfrage am letzten Ã?ffnungstag des Jahres

<![CDATA[Die Stadtbibliothek Mönchengladbach hatte am letzten Ã?ffnungstag, den 30. Dezember 2008, eine groÃ?e Nachfrage zu verzeichnen. Gut 9000 Bücher, CDs usw. wurden ausgeliehen, bei 2700 die Ausleihzeit verlängert, 12.000 Medien zurückgegeben. Es war der Rekordtag des Jahres … [via Westdeutsche Zeitung] ]]>

<![CDATA[Die Stadtbibliothek Mönchengladbach hatte am letzten Ã?ffnungstag, den 30. Dezember 2008, eine groÃ?e Nachfrage zu verzeichnen.

Gut 9000 Bücher, CDs usw. wurden ausgeliehen, bei 2700 die Ausleihzeit verlängert, 12.000 Medien zurückgegeben.

Es war der Rekordtag des Jahres … [via Westdeutsche Zeitung]
]]>

Der Netbib-Podcast – Ausgabe 53 – Mit dem Doctor ;-)

Die Themenübersicht Feedback Keines – nur eine interne Anmerkung – wenn alles klappt sollte einer Ogg-Vorbis-Variante des Podcastes via Dienstleistung des Internet-Archives nichts im Wege stehen. Ich denke, das wird etliche freuen. Mal schauen ob es funktionieren wird. Themen der letzten Woche 01:19 – In Augsburger Neubau auch Medienbibliothek samt Onleihe 02:38 – Mittelalterliche jüdische … „Der Netbib-Podcast – Ausgabe 53 – Mit dem Doctor ;-)“ weiterlesen

Die Themenübersicht

Feedback

  • Keines – nur eine interne Anmerkung – wenn alles klappt sollte einer Ogg-Vorbis-Variante des Podcastes via Dienstleistung des Internet-Archives nichts im Wege stehen. Ich denke, das wird etliche freuen. Mal schauen ob es funktionieren wird.

Themen der letzten Woche

Diesmal keines.

    Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast53.mp3]

    Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

    Podcast für DSL-Benutzer im Ogg-Vorbis-Format herunterladen

    Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

    Podcast abonnieren

Der Netbib-Podcast – Ausgabe 51

Die Themenübersicht Feedback Keines. Themen der letzten Woche 00:51 – neues Zeitalter in Sigmaringen 2:10 – Adieu, Dr. Web-Newsletter 4:55 – Zufallsgedicht bei Wikisource 5:30 – Kwout für Screenshots 6:37 – Worldcat für Facebook Schwerpunktthema Heute mal keines, aber da schaut schon ein Stern-Artikel um die Ecke… Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast51.mp3] Podcast für DSL-Benutzer herunterladen … „Der Netbib-Podcast – Ausgabe 51“ weiterlesen

Die Themenübersicht

Feedback

  • Keines.

Themen der letzten Woche

Heute mal keines, aber da schaut schon ein Stern-Artikel um die Ecke…

    Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast51.mp3]

    Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

    Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

    Podcast abonnieren

Der Netbib-Podcast – Ausgabe 33

Die Themenübersicht Feedback Rauschen und Knacken? Schluckauf beim Jingle? – Zumindest das Erstere war nur ein Player-Problem… Themen der letzten Woche 1:15 – Bibliothekare ohne soziale Probleme an der Arbeitsstelle? 2:30 – Projektivitis 4:35 – Studentenfutter 6:00 – Urheberrechtstagung 7:55 – RSWK-Online RAK-WB online Schwerpunktthema 10:40 – Suchkürzel Wie man das Netbib-Suchmaschinen-Plugin einfügt finden Sie … „Der Netbib-Podcast – Ausgabe 33“ weiterlesen

Die Themenübersicht

Feedback

Themen der letzten Woche

Wie man das Netbib-Suchmaschinen-Plugin einfügt finden Sie an dieser Stelle.

Update: Mittlerweile sollte das MP3 mit Ton gefüllt sein – wenn Sie nach dem Jingle nichts hören sollten sie eine erneute Ã?berprüfung des Feeds im Podcatcher veranlassen. Technik, die begeistert – humpf.

Podcast online hören [http://prospero.netbib.de/netbibpodcast/Netbib-Podcast33.mp3]

Podcast für DSL-Benutzer herunterladen

Podcast für Modem-Besitzer herunterladen

Podcast abonnieren

Zeitungen lesen ohne Ausweis, aber mit Aufsicht?

In der Ratinger Stadtbibiothek kann man scheints Zeitungen nur lesen, wenn man einen Benutzerausweis vorlegt, um dem Klau entgegenzuwirken. Der SPD-Fraktionsvorsitzende schlägt nun vor, einen Ein-Euro-Jobber einzustellen, welcher auf den Bestand aufpaÃ?t. Das gebe mehr Kundenservice und man könne auf die Vorlage des Ausweises verzichten. [via Rheinische Post]

In der Ratinger Stadtbibiothek kann man scheints Zeitungen nur lesen, wenn man einen Benutzerausweis vorlegt, um dem Klau entgegenzuwirken. Der SPD-Fraktionsvorsitzende schlägt nun vor, einen Ein-Euro-Jobber einzustellen, welcher auf den Bestand aufpaÃ?t. Das gebe mehr Kundenservice und man könne auf die Vorlage des Ausweises verzichten. [via Rheinische Post]

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search