Schlagwort-Archive: bausubstanz

“Eigentlich müsste ich jetzt die komplette Bibliothek mitnehmen”

In Erlangen ist in manchen Fächern seit Juli Ausnahmezustand, da das Seminargebäude II in der Kochstraße gesperrt wurde – hier der Bericht in nordbayern.de. Wie an vielen Universitäten fehlt es in Erlangen am Geld für rechtzeitige und grundlegende Bausanierung, vgl. “Uns fällt die Decke auf den Kopf”. Die Teilbibliotheken für Soziologie und Wirtschaftswissenschaften (05SO), Politische Wissenschaften (05PO) und Geographie (12GG) konnten in ihrem Ausweichquartier am Wetterkreuz 15 in Erlangen-Tennenlohe letzte Woche erstmals öffnen, meldete FAU-aktuell.

Mahnwache vor geschlossener Institutsbibliothek

“Studierende mahnen vor einstürzendem Institut”

Scheinbar ist die Bausubstanz in Greifswald noch maroder als anderswo. Jedenfalls ist das Historische Institut wegen Einsturzgefahr geschlossen und nur langsam schälen sich Alternativen heraus. Eine Einlagerung von Teilen der Institutsbibliothek wurde abgelehnt – aus Befürchtung, dass eine Teilung des Bestandes der Anfang vom Ende der Institutsbibliothek wäre und weil im vorgeschlagenen Ausweichquartier Entfeuchter laufen, was auf kein gutes Raumklima schließen lässt. [via Webmoritz, studentisches Onlineportal der Universität Greifswald]

Ein Thema des Bibliothekartages: Die Zukunft der Bibliotheksetats

<![CDATA[In einem kurzen Kommentar wird auf zu befürchtende Einschnitte in den Bibliotheksetats hingewiesen. In den USA sind Etatkürzungen zwischen 5 und 25 % zu verzeichnen. Gleichzeitig steigt die Benutzung der Bibliotheken. [via Thüringer Allgemeine]]]>