Schlagwort-Archive: automaten

Ohrstöpselautomat

Dieses Gerät ist bereits in vielen Bibliotheken aufgestellt (man beachte die Referenzen) und bekommt offenbar gute Noten…

Kostenloser Ohrstöpselautomat für Ihre Bibliothek.

  • wir liefern Ihren Ohrstöpselautomaten an
  • wir stellen ihn an dem gewünschten Ort auf
  • wenn Sie möchten übernehmen wir auch die Betreuung
  • und natürlich übernehmen wir auch die Haftung

Buchspender

Ist wohl etwas sehr frei übersetzt der deutsche Begriff für das System, das uns in einer Pressemitteilung vorgestellt wurde. Das System ist

Ein voll eingerichteter “Self-Service Kiosk”, an dem Kunden die Möglichkeit erhalten Medien auszuwählen, zu reservieren, auszuleihen, zurückzugeben, zu verlängern und Gebühren zu bezahlen.

mk LibDispenser

mk LibDispenser

Das Teil bietet in der Grundausstattung Platz für 910 Medien und ist erweiterbar. Es arbeitet mit RFID. Interessant ist ist, dass man die Medien anscheinend von Zu Hause aus “vorbestellen” kann und dann an dem Automaten abholen kann.

Weitere Infos dazu auf der Produktseite des Herstellers.

In den USA, in Alameda ist so ein Gerät schon im Einsatz, allerdings habe ich weder Informationen auf der Homepage der Bibliothek Alameda noch im Weblog gefunden. Es ist nur der Hinweis auf den Standort des Automaten zu finden…

Buchautomat in Hamburg

Der Reclam-Verlag war wohl der erste Verlag, der 1912 Automaten für den Buchverkauf nutzte. Das Format bot sich ja dafür auch an. Wikipedia schreibt zum Thema Buchautomat

Er wird für Inhalte genutzt, die der Kunde schnell oder anonym besorgen will, und an Orten, an denen rund um die Uhr Nachfrage herrscht.

Das Thema “schnell und anonym” spielt beim Hamburger Automatenverlag sicher nicht so die grosse Rolle, allerdings gibt es auch erst einen Automaten, der nicht weit von der Staats- und Universitätsbibliothek aufgestellt ist. Danke an Aenschie für den Hinweis!