Schlagwort-Archive: ausstattung

Umzug der Stadtbibliothek Nürnberg

<![CDATA[700.000 Medien werden in den kommenden Wochen umgezogen. Die Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Nürnberg im Bildungscampus bekommt ein neues Domizil. Ende Oktober soll die Eröffnung sein. Über das neue Haus und den Umzug erschienen Berichte in den Nürnberger Nachrichten, im Nordbayerischen Kurier und in Nordbayern.de, auch mit einer Bilderstrecke.]]>

Schöner Slogan: "Wir holen das Beste heraus"

<![CDATA[Trotz beengter Raumverhältnisse lässt sich das Team dadurch nicht beeinträchtigen. Die Stadtbücherei Waldenbuch hat in der Hauptstelle nur begrenzten Platz. Die Leiterin gab bei der Vorstellung des Jahresberichtes vor dem Verwaltungsausschuss des Gemeinderats – so berichtet die Stuttgarter Zeitung – dennoch positive Parolen, dass man trotz der beengten Situation versucht, das Beste daraus zu machen. Die Stadtbücherei hat auch einen Facebook-Account und bezüglich der Raumsituation gibt es auch eine offene Facebook-Gruppe “Wir wollen eine Erweiterung der Stadtbücherei Waldenbuch!”]]>

Bibliothek als knapper Ort

<![CDATA[Umkämpfte Arbeitsplätze: Platzmangel an den Bibliotheken der Universität Zürich, denn

“Die Infrastruktur vieler universitärer Gebäude lässt längere Öffnungszeiten nicht zu.”

Der Artikel im Tagesanzeiger schildert die Engpässe. Die Universität will gegenlenken und bis 2030 drei Milliarden Franken für die Änderung der baulichen Gegebenheiten investieren, der Kanton verweist auf Drittmittel zur Finanzierung der Erweiterung von Öffnungszeiten.
Ein paar Tage später kam im Tagesanzeiger auch ein Interview mit dem Leiter der Hauptbibliothek.
Beide Beiträge wurden viel kommentiert!]]>

Bibliothekskalender “Lichtblick Bibliothek”

Eine studentische Projektgruppe der HTWK Leipzig hat wieder einen Kalender erstellt [via infotvleipzig], Die Kalenderblätter sind auf der Verlagsseite im Kleinformat zu sehen, wenn man die Übersicht (PDF) öffnet.
Neben der Herausgeberin Andrea Nikolaizig wird auch Engelbert Plassmann aufgeführt, was mir doch Gelegenheit gibt, wieder einmal den Link zum “Das Buch und sein Haus: Mitteleuropäische Bibliotheksbauten” aufzuführen.

Neuigkeiten von der Sodann-Bibliothek

Die Eröffnung der geplanten DDR-Bibliothek in Stauchitz wird ein wenig verschoben, soll aber noch in diesem Monat sein. Ausserdem fehlen 9,6 km Regalfläche, wofür der Bauamtsleiter ca. 90.000 € veranschlagt. Klingt weder nach einer konkreten Einrichtung noch nach einem realistischen Zeitplan … [via Sächsische Zeitung]

Die Beliebigkeit der Verteilung kommunaler Finanzen

Die Gemeinde-Bibliothek ist ein wahres Schmuckstück. Die Räume des alten Sandsteingebäudes am Kirchplatz in Grafenrheinfeld vermitteln Gemütlichkeit.

Die Gemeinde kann sich eine schöne Bibliothek ohne Gebührenerhebung leisten, weil die Gewerbesteuereinnahmen hoch sind. Das ist sowieso ungleichgewichtig: Wo die Gewerbesteuern hinfallen, kann man in der Kommune klotzen. Doch – wie Sindelfingen erlebt hat – ist es auch nicht so, dass sie immer und automatisch kommen. [via Nordbayern.de]

Staatliche Bibliothek Neuburg klagt über schlechte Ausstattung

Wegen der Haushaltslage gibt es kaum Erwerbungsmittel, kaum Personal und so zieht der Leiter der Bibliothek eine düstere Bilanz. Geld fehlt an allen Ecken und Enden, er sagt:

Die Anforderungen sind gestiegen, allen Unkenrufen zum Trotz, dass Bibliotheken entbehrlich würden”

[via Donaukurier]

Schlechter Plan?

Ein Kolumnist der Berliner Zeitung meint, Wowereit solle Abstand vom Plan nehmen, die Landesbibliothek auf dem Ex-Flugplatz in Tempelhof zu lozieren. Berlin habe 65 Milliarden Schulden und 270 Millionen Investitionen seien deshalb zu viel, wo doch so viele andere Bibliotheken Arbeitsplätze anböten und auch Schulen schlecht ausgestattet seien.

Was leisten die Büchereien?

Ein Interview mit dem dbv-Landesvorsitzenden in Hessen. Die Frankfurter Rundschau bringt ein Interview mit Aloys Lenz, MdL über die Finanzierung Öffentlicher Bibliotheken sowie zu einem Bibliotheksgesetz. Die Überschrift des Interviews lautet: “Es ist schon zum Verzweifeln” …