Erweiterung der Ausleihe von eBooks

Die Stadtbibliotheken von Viersen und Nettetal sind dem Verbund „Onleihe Niederrhein“ beigetreten, meldet Westdeutsche Zeitung. Die Stadtbibliothek Duisburg hingegen hat ihr Portfolio an eBooks um ein Drittel erweitert und bietet nun mehr als 10.000 Titel an. Im Artikel in Der Westen werden auch einige interessante Sachverhalte erwähnt, beispielsweise dass Jugendliche und die Generation 50+ das digitale Angebot … „Erweiterung der Ausleihe von eBooks“ weiterlesen

Die Stadtbibliotheken von Viersen und Nettetal sind dem Verbund „Onleihe Niederrhein“ beigetreten, meldet Westdeutsche Zeitung. Die Stadtbibliothek Duisburg hingegen hat ihr Portfolio an eBooks um ein Drittel erweitert und bietet nun mehr als 10.000 Titel an. Im Artikel in Der Westen werden auch einige interessante Sachverhalte erwähnt, beispielsweise dass Jugendliche und die Generation 50+ das digitale Angebot besonders nachfragen. Hervorgehoben wird auch der Aspekt, dass die eBooks verschleissungsfrei sind.

 

Ferienausleihe schon vor den Ferien

Schon vor den Ferien hat die Kinder- und Jugendbibliothek Konjunktur. Das Beispiel der Saarbrücker Stadtbibliothek wird in derSaarbrücker Zeitung behandelt. Es ist seltsam, dass die Zielgruppe “Kinder und Jugendliche” auf der Homepage der Stadtbibliothek ebensowenig eine Rolle spielt wie die im Artikel erwähnte große Abteilung.

Schon vor den Ferien hat die Kinder- und Jugendbibliothek Konjunktur. Das Beispiel der Saarbrücker Stadtbibliothek wird in derSaarbrücker Zeitung behandelt. Es ist seltsam, dass die Zielgruppe “Kinder und Jugendliche” auf der Homepage der Stadtbibliothek ebensowenig eine Rolle spielt wie die im Artikel erwähnte große Abteilung.

Gebühren für eBook-Ausleihe

[Ergänzung, s. Kommentar: Die Diskussion fand bereits im Herbst 2012 statt] Diskussion in den kommunalen Gremien von Elsdorf. Die Stadtbibliothek Elsdorf möchte zusammen mit jenen in Bergheim, Frechen, Pulheim und Brühl an einem Online-Verbund zum Verleih von eBooks teilnehmen. Dies würde aber kosten, weswegen man über die Erhebung von Gebühren nachdenkt. Bis jetzt ist die … „Gebühren für eBook-Ausleihe“ weiterlesen

[Ergänzung, s. Kommentar: Die Diskussion fand bereits im Herbst 2012 statt] Diskussion in den kommunalen Gremien von Elsdorf. Die Stadtbibliothek Elsdorf möchte zusammen mit jenen in Bergheim, Frechen, Pulheim und Brühl an einem Online-Verbund zum Verleih von eBooks teilnehmen. Dies würde aber kosten, weswegen man über die Erhebung von Gebühren nachdenkt. Bis jetzt ist die Nutzung der Stadtbibliothek gebührenfrei. SPD und Grüne sind für die neue Gebühr, die CDU letztlich auch, führt aber an, dass man doch bisher die Nutzung der Bibliothek von Gebühren freihalten wollte. Insbesondere Jugendliche werden dabei aufgeführt. Noch ist die Sache aber nicht beschlossen und muss noch mehrere Gremien passieren. [via Kölner Stadtanzeiger]

RFID und Onleihe in Oldenburg

In Oldenburg wird die Verbuchung auf RFID umgestellt, so die Leiterin der Stadtbibliothek im Interview mit der NWZ online. Die Ausleihe über “Onleihe” habe sich im Vergleich zu 2011 verdoppelt.

In Oldenburg wird die Verbuchung auf RFID umgestellt, so die Leiterin der Stadtbibliothek im Interview mit der NWZ online. Die Ausleihe über “Onleihe” habe sich im Vergleich zu 2011 verdoppelt.

“Lernort 3.0 für alle”

Bemerkenswert: “Speichern Sie Ihre Recherche- und Arbeitsergebnisse im neuen Bib-Cloud, einem Online-Speicher der für jede Bibliothekskundin und jeden -kunden einen Speicherplatz von 2 GB bereithält! Auf die dort abgelegten Bilder, Texte etc. können Sie von überall und zu jeder Zeit zugreifen und sie mit anderen Bibliothekskundinnen und -kunden teilen.” Steht seit letzter Woche zu lesen … „“Lernort 3.0 für alle”“ weiterlesen

Bemerkenswert:

“Speichern Sie Ihre Recherche- und Arbeitsergebnisse im neuen Bib-Cloud, einem Online-Speicher der für jede Bibliothekskundin und jeden -kunden einen Speicherplatz von 2 GB bereithält! Auf die dort abgelegten Bilder, Texte etc. können Sie von überall und zu jeder Zeit zugreifen und sie mit anderen Bibliothekskundinnen und -kunden teilen.”

Steht seit letzter Woche zu lesen als “Aktuelles”-Meldung auf der Homepage der Hochschul- und Kreisbibliothek Bonn-Rhein-Sieg. -Bib-iPads mit vorinstallierten Apps kann man auch ausleihen.

Spende von eReadern in Salzgitter

Die Spende der 16 Tolinos an die Stb Salzgitter beim lokalen #TV38 (ab Min 25:10) webtv.htp.net/index.php?id=1… — Gerald Schleiwies (@biblioreader) 25. Mai 2013

Sind Lesesääle überhaupt noch zeitgemäß?

<![CDATA[Bibliotheksneubauten allenthalben – lohnt sich der Aufwand? – Das fragt die Berliner Morgenpost in ihrem Artikel der im Vorfeld der Eröffnung des Leesesaals der Stabi Berlin veröffentlicht wurde.]]>

<![CDATA[Bibliotheksneubauten allenthalben – lohnt sich der Aufwand? – Das fragt die Berliner Morgenpost in ihrem Artikel der im Vorfeld der Eröffnung des Leesesaals der Stabi Berlin veröffentlicht wurde.]]>

Digitalisierung der Bücher vergleichbar mit Erfindung des Buchdrucks

<![CDATA[Dieser und andere Merksprüche finden sich in einem Artikel über die eBooks in der Luzerner Stadtbibliothek in 20 Minuten online. Weiter bemerkenswert im Artikel, dass ab November Mehrfachlizenzen angeboten werden sollen. ]]>

<![CDATA[Dieser und andere Merksprüche finden sich in einem Artikel über die eBooks in der Luzerner Stadtbibliothek in 20 Minuten online. Weiter bemerkenswert im Artikel, dass ab November Mehrfachlizenzen angeboten werden sollen. ]]>

Versorgung des ländlichen Raumes prekär

<![CDATA[Offensichtlich auf eine Initiative des dbv hin erschien im Nordkurier ein Artikel über die Versorgung des flachen Landes mit Bibliotheken und mit Literatur. Angesprochen wird auch die Versorgung mit eBooks via Onleihe und der Tipp, dass Nutzer/innen kleinerer Bibliotheken sich bei großen Stadtbibliotheken einschreiben können, um den eBook-Service in Anspruch nehmen zu können. Folglich bleiben … „Versorgung des ländlichen Raumes prekär“ weiterlesen

<![CDATA[Offensichtlich auf eine Initiative des dbv hin erschien im Nordkurier ein Artikel über die Versorgung des flachen Landes mit Bibliotheken und mit Literatur. Angesprochen wird auch die Versorgung mit eBooks via Onleihe und der Tipp, dass Nutzer/innen kleinerer Bibliotheken sich bei großen Stadtbibliotheken einschreiben können, um den eBook-Service in Anspruch nehmen zu können. Folglich bleiben jene, die immobil sind, einmal mehr aussen vor … Vielleicht sollte man die “Suppenküche” einrichten? ;-)]]>

… mehr als Bücher

<![CDATA[Ab heute kann man in der Stadtbücherei Gladbeck eBook-Reader ausleihen: “Nachdem wir nun schon seit fast vier Jahren eMedien ausleihen und das Angebot an eBooks im ePub-Format immer größer wird, möchten wir Ihnen nun die Möglichkeit bieten, auch eBook-Reader auszuleihen. Selbst Skeptiker haben mittlerweile die Vorzüge dieses Mediums für sich entdeckt und viele unserer Kunden … „… mehr als Bücher“ weiterlesen

<![CDATA[Ab heute kann man in der Stadtbücherei Gladbeck eBook-Reader ausleihen:

“Nachdem wir nun schon seit fast vier Jahren eMedien ausleihen und das Angebot an eBooks im ePub-Format immer größer wird, möchten wir Ihnen nun die Möglichkeit bieten, auch eBook-Reader auszuleihen.
Selbst Skeptiker haben mittlerweile die Vorzüge dieses Mediums für sich entdeckt und viele unserer Kunden erwägen die Anschaffung eines eigenen Readers.
Hier setzt nun unser erweitertes Angebot im Bereich der e-Ausleihe an: Ab nächsten Dienstag, also dem 31.Juli, verleihen wir 5 Geräte unterschiedlicher Hersteller (immer für jeweils 14 Tage) zum Testen. So kann das Lesen auf dem Display, die Handhabung eines Readers und das Downloaden von eBooks aus der e-Ausleihe ausprobiert werden.”

Laut einem Artikel in Der Westen wird eine Ausleihgebühr von 2,50 € erhoben.]]>

EuGH zum rechtlichen Schutz von Computerprogrammen

<![CDATA[Der Europäische Gerichtshof urteilte heute über den Weiterverkauf gebrauchter Software. [via heise.de, vgl. auch die Diskussion in den Kommentaren] Harald Müller schrieb auf inetbib ebenfalls darüber und mutmaßte, dies könne “Konsequenzen für Bibliotheken und deren – bisher stark eingeschränkte – Befugnisse zum Umgang mit E-Books haben.”]]>

<![CDATA[Der Europäische Gerichtshof urteilte heute über den Weiterverkauf gebrauchter Software. [via heise.de, vgl. auch die Diskussion in den Kommentaren]
Harald Müller schrieb auf inetbib ebenfalls darüber und mutmaßte, dies könne “Konsequenzen für Bibliotheken und deren –
bisher stark eingeschränkte – Befugnisse zum Umgang mit E-Books haben.”
]]>

Normalisierung nach einem halben Jahr

<![CDATA["BIBLIOTHEK KÄMPFT MIT MÄNGELN" steht über Berichten der Schwäbischen Zeitung und des Tagblatts über die Stuttgarter Stadtbücherei – doch wenn man den Artikel liest, klingt es weitaus positiver, denn vieles, was bemängelt wurde, ist bereits abgestellt. Angekündigt wird auch eine vollautomatische Medienausleihe im Nachtbetrieb. Ob da die Heinzelmännchen die Bücher aus dem Regal holen? Aber … „Normalisierung nach einem halben Jahr“ weiterlesen

<![CDATA["BIBLIOTHEK KÄMPFT MIT MÄNGELN" steht über Berichten der Schwäbischen Zeitung und des Tagblatts über die Stuttgarter Stadtbücherei – doch wenn man den Artikel liest, klingt es weitaus positiver, denn vieles, was bemängelt wurde, ist bereits abgestellt. Angekündigt wird auch eine vollautomatische Medienausleihe im Nachtbetrieb. Ob da die Heinzelmännchen die Bücher aus dem Regal holen? Aber die sind ja in Köln situiert …]]>

Quer zur Systematik

<![CDATA[In den Themenkoffern zum Ausleihen ist der Inhalt medienübergreifend. Das Projekt der Stadtbibliothek Neuss läuft seit einem Jahr und kommt gut an. [via NGZ online]]]>

<![CDATA[In den Themenkoffern zum Ausleihen ist der Inhalt medienübergreifend. Das Projekt der Stadtbibliothek Neuss läuft seit einem Jahr und kommt gut an. [via NGZ online]]]>

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search