Schlagwort-Archive: Ausgaben

Kostendeckungsgrad …

Als ob eine Bibliothek ein Unternehmen wäre: Der OB in Donaueschingen ist mit dem “Kostendeckungsgrad” nicht zufrieden und mahnt Zurückhaltung bei den Ausgaben an. Vollends unverständlich ist die Überschrift “Zu billige Bibliothek?”, die zu rein gar nichts im Artikel passt. Wenigstens ist die Stadtbibliothek Donaueschingen erfolgreich, was die Ausleihzahlen anbelangt! [via Badische Zeitung]

Bibliothek und Touristeninformation: Geht das?!

Der Lindower Amtsdirektor sucht nach Einsparmöglichkeiten, ohne gleich alles platt zu machen. So wäre ein Umzug der Bibliothek in den Tourismuspavillon denkbar, damit die Touristeninformation wieder auf professionellere Beine gestellt wird. Die Bücherei, die derzeit 30 feste Leser/innen hat, müßte sich verkleinern und den Restbestand in einem Magazin unterbringen. [via Märkische Allgemeine]

Vgl. auch den kritischen Artikel in bibliothekarisch.de!

gefühlte Inflation

Das Statistische Bundesamt bietet auf seiner Webseite einen Persönlichen Inflationsrechner an

Die amtlich berechnete Teuerung lässt sich daher nicht direkt auf die eigene Situation übertragen. Wer zum Beispiel kein Auto hat, wird auch kein Geld für Benzin ausgeben – Kraftstoffe gehören aber zum Warenkorb der Preisstatistik. Wie stark ein einzelner Haushalt von der Inflation betroffen ist, hängt von seinem individuellen Konsumverhalten ab, das heiÃ?t, wie viel Geld er für welche Güter ausgibt. Wie sehr weicht meine persönliche Teuerungsrate vom amtlichen Durchschnittswert ab?

Internet für Bibliotheken teuer

Immerhin, der dbv Schleswig-Holstein hat es mit einer Lagebeschreibung und einer Forderung zu einer dpa-Pressemeldung geschafft (hier in den Lübecker Nachrichten):

Die Lizenzen zur Nutzung wissenschaftlicher Onlinemedien und Datenbanken seien teuer, die Etats der Bibliotheken dagegen seit Jahren unverändert, (…)

[via Lübecker Nachrichten]