Schlagwort-Archive: argumentation

„Auf rein freiwilliger Basis“

Der Konflikt zwischen Stadt und Kreis Hildburghausen bezüglich der Stadt- und Kreisbibliothek bietet gute Möglichkeiten, die Argumentation kommunaler Politiker bei Streichkonzerten kennen zu lernen: Der Kreis zahlt immer weniger für die Stadt- und Kreisbibliothek, obwohl vertraglich anderes geregelt ist. Verbal versucht man abzuwiegeln, die Leistung sei keine kreisliche Aufgabe und man habe der Stadtbibliothek damals Inventar kostenlos überlassen. [via inSüdthüringen.de, vgl. auch den Eintrag vom 16.12. „Offener Brief der Bibliotheksleiterinnen an den Landrat“]

Sparpolitik in Magdeburg

„Not macht erfinderisch“die Mitteldeutsche Zeitung berichtet über Überlegungen zu einzelnen Sparmaßnahmen in Magdeburg. Lobend wird die Fahrbibliothek erwähnt, die flexibel viele Standorte ansteuern kann. Das ist schön, wird doch andernorts eher die Fahrbibliothek aufgrund der Sparpolitik geschlossen. Was sich mir nicht erschließt ist, was damit ausgesagt werden soll: Wird der Bücherbus lediglich lobend erwähnt oder steht die davor angesprochene Zweigstelle zur Disposition?

12 Ways Libraries Are Good for the Country

Bibliotheken unterstützen Demokratie, stärken das Individuum, lohnen sich, vermitteln technische Fähigkeiten und vieles andere mehr. Wer fühlt sich bei diesen 12 Punkten, die das American Libraries Magazine von einem 1995 erschienenen programmatischen Text runderneuert hat, nicht an die „21 guten Gründe“ (PDF-Dokument), die vor zweieinhalb Jahren von der BID als Strategiepapier veröffentlicht wurde?