Schlagwort-Archive: architektur

"(…) typisch let´s modern Bücherei"

<![CDATA[Das VÖBBlog weist auf einen Artikel der Stuttgarter Nachrichten über die Architektur der neuen Stadtbücherei in Stuttgart hin, in dem das Gebäude ganz positiv besprochen wird. Dafür geht es in den Kommentaren – aus dem ersten ist der Titel dieses Eintrags entnommen – weitaus kritischer zu. Immerhin – so die Stuttgarter Nachrichten in einem anderen Artikel – ist die Nachfrage so groß, dass ein dritter, bisher eingesparter Lift eingebaut werden soll.]]>

quadratisch, praktisch, japanisch

Shelf-Pod is a private residence and study building, located in Osaka prefecture, Japan. The client owns an extensive collection of books on the subject of Islamic history, so he requested that we create this building with the maximum capacity for its storage and exhibition.

Das Ergebnis dieses Kundenwunsches kann man sich auf der Website shelf-pod | Kazuya Morita Architecture Studio anschauen.

zum Wochenende

Anscheinend ist eine neue Veranstaltungsart in letzter Zeit groß in Mode: Projektionen auf Bauwerke (mapping), wobei die Architektur und Geschichte der Bauwerke in die Projektion mit einbezogen bzw. Grundlage ist.

Wir hatten vor einiger Zeit schon auf  Architectural Projection Mapping on Rochester Castle (AC/DC!) aufmerksam gemacht, fast noch schöner ist diese Projektion Celebration of the City Day? and Independence Day of Ukraine!, aber auch die Projektion auf die astronomische Uhr in Prag ist sehr beeindruckend umgesetzt…

Cultuurcampus Vleuterweide

Also, mir wird beim Betrachten dieser Bilder kalt. Obwohl es natürlich klar ist, dass das obercool ist:

City of Utrecht in the Netherlands has developed a large complex, Cultuurcampus Vleuterweide, where half of the floor plan is taken up by a school and a sports facility, and the other half includes 55 residences, a church, cultural center, theater, and a library.

Bibliothek der Humboldt-Universität eröffnet

<![CDATA[Das neue Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum in Berlin ist eröffnet – und ist eine architektonische Augenweide. "Die denkbar beste Bibliothek" betitelt der Tagesspiegel einen Beitrag, welcher die Architektur der neuen Universitätsbibliothek der HU behandelt, die gestern neu eröffnet wurde. Andere Artikel über die neue UB erschienen in der Welt und in der Morgenpost.]]>

Kunst

<![CDATA[Grad vorbei ist die Ausstellung mit Werken von PETER WEIBEL

Bewohnbare Bibliotheken
Die vier Architekturmodelle von Bibliotheken stellen für Peter Weibel die ideale Wohnsituation dar. Es wird eine Umkehr vollzogen:
Der Lift fährt nicht zur Wohnung sondern ist die Wohnung.
Die Bibliothek befindet sich nicht in der Wohnung, sondern die Bibliothek ist die Wohnung.

]]>

Weg vom Bauprinzip der Gleichförmigkeit

<![CDATA[Der Schularchitekt Peter Hübner kritisierte die Gestaltung von Schulen als Anstalten. Beim Münsteraner Konvent „Der dritte Pädagoge“ forderte der Architekt, Bibliotheken in die Schulen zu bauen und sagt „Jede Schule ist so gut wie ihre Bibliothek“. [via taz]]]>

Die modernsten Bibliotheken

Best Colleges online hat eine nach Kategorien (Architektur, Technologie und Innvation, Digitale Sammlungen) geordnete Hitliste erstellt: The 25 Most Modern Libraries in the World. Es sind auch diverse europäische Bibliotheken dabei, etwas verwundert habe ich allerdings die Beschreibung zur Bayerischen Staatsbibliothek gelesen:

Located in Munich, this large library was named Germanyâ??s library of the year last year. Itâ??s part of a nationwide program called Libraries-Link which serves as an access portal to all of Germanyâ??s libraries making it easy to find information on any library.

Ich wusste gar nicht, das das private Angebot von Andreas Link eine derartige Funktion hat ;-), wahrscheinlich hat der Autor des Artikels den Nachnamen des Projektmanagers falsch interpretiert? Ich verzichte übrigens darauf, Herrn Link darüber zu informieren, das ich gerade zwei drei Links auf seine Webseiten gesetzt habe. [via LISNews]

Entwürfe von Architektur-Studenten für neue RWTH-Hochschulbibliothek

In Aachen haben sich Studierende Gedanken über einen Neubau und eine Neuausrichtung der Hochschulbibliothek gemacht. Die Entwürfe wurden jetzt vorgestellt, meldet die Aachener Zeitung.

Architektur Fakultät in Delft abgebrannt

Spon berichtete:

Rauchschwaden ziehen aus den schon scheibenlosen, verkohlten Fensterrahmen, wenig später stürzen die oberen Stockwerke mit dröhnendem Lärm in sich zusammen. Das Gebäude der Technischen Universität Delft in den Niederlanden liegt nun unter Aschebergen.

[via Inetbib] Weitere Informationen zu dem Brand vom 13.05.08 auf technorati und natürlich auf der Website der TU Delft.