Schlagwort-Archive: ACRL

George Siemens, Markus Trapp und Bryan Alexander über Twitter

Seit Wochen stapeln sich bei mir die Links zum Thema Twitter. Ich selbst kann mit diesem neuen Persistent-Presence-Dienst (so nennt es Edublogger George Siemens), Mikroblog oder wie immer man diese neue Produktgattung bezeichnen will, gerade nichts anfangen, aber es gab in der Blogosphäre durchaus ein paar interessante Ã?berlegungen darüber. International äuÃ?erten sich auch viele Bibliothekare dazu, während sich unter den deutschsprachigen Kollegen einzig und allein Markus Trapp mit dem Thema beschäftigt hat. Und noch während ich also diese Hinweise sammelte, stieÃ? ich auf Bryan Alexanders Auswahl-Bibliographie zum Thema; besser wäre meine Zusammenstellung kaum geworden, daher belasse ich es jetzt mit dem Hinweis auf sein Blogposting Twitter overview, some weeks in. Ã?brigens hat Bryan Alexander erst vor wenigen Wochen eine schöne, kleine, aktuelle Liste von Social-Software-Dienste fürs Lehren und Lernen in einem Artikel bei College & Research Libraries News der ALA zusammengestellt.

ACRLog – die Vereinigung der US-Forschungs- und Hochschulbibliotheken bloggt

Neben den zahlreichen persönlichen Weblogs von BibliothekarInnen scheint es auch immer häufiger institutionelle Weblogs im Bibliotheksbereich zu geben. Neben den Blogs einzelner Einrichtungen bloggen auch Verbände wie die ACRL. Obwohl schon fast ein Jahr alt scheint uns bei netbib eben jenes ACRLog bislang entgangen zu sein.

Die Leseempfehlung sei hiermit dringend nachgeholt.

Zum Beispiel wird dort auf einen heute erscheinenden Artikel im Chronicle of Higher Education hingewiesen, der einen anspruchsvollen, neuartigen Aufgabenbereich wissenschaftlicher Bibliotheken behandelt: Die Archivierung originärer Forschungsdaten aus dem Bereich der “Little Science”. Das Potential, die oft sehr groÃ?en und heterogenen Datenmengen später einmal unter neuen Gesichtspunkten “wiederentdecken” und eventuell erneut bearbeiten zu können scheint gerade an einigen US-Hochschulen entdeckt zu werden.