Nudeln – bibliothekarisch und kulinarisch

Bibliothekarisch:Die Site Noodletools bietet Hilfestellung für das Recherchieren im Netz. Im Dialog (NoodleQuest) wird hier der Kenntnisstand des Besuchers abgefragt (a kid, pretty new to the Internet, an Internet wizard), dann werden für die Recherche in Frage kommende Suchmaschinen angeboten.Nach der Recherche besteht die Möglichkeit, sich eine Bibliographie bzw. Literaturliste zu erstellen. Je nach Quelle … „Nudeln – bibliothekarisch und kulinarisch“ weiterlesen

Bibliothekarisch:
Die Site Noodletools bietet Hilfestellung für das Recherchieren im Netz. Im Dialog (NoodleQuest) wird hier der Kenntnisstand des Besuchers abgefragt (a kid, pretty new to the Internet, an Internet wizard), dann werden für die Recherche in Frage kommende Suchmaschinen angeboten.
Nach der Recherche besteht die Möglichkeit, sich eine Bibliographie bzw. Literaturliste zu erstellen. Je nach Quelle werden die erforderlichen Angaben abgefragt. Die entstandene Liste kann man noch editieren und sich dann u.a. als Text- oder RTF-Datei abspeichern. Gespeicherte Listen können auch wieder geladen werden. Sehr praktisch, leider auf amerikanische Verhälnisse ausgerichtet.

Kulinarisch:
Eine sehr empfehlenswerte Site für LiebhaberInnen von Pasta und anderen italienischen Spezialitäten ist Pasta-Web von Iris Barth. Neben vielen Rezepten (nicht nur Nudeln) findet sich auch ein kleines Wörterbuch, und einiges Wissenswerte zum Thema italienisch essen. Ausserdem führt Iris ein Weblog, welches sich u.a. mit dem Thema “Pasta” befasst.

Die letzte Seite

Nachdem der Schockwellenreiter heute über die letzte(n) Seite(n) des Internets informiert, will ich auch noch zwei hinzufügen:Das Ende des Internet (das Bild gefällt mir gut)Shutdown the Internet (Bevor jetzt Klagen kommen: Man/frau kann so ziemlich jedes Windows-Fenster – auch das des Browsers – durch ALT-F4 schliessen…)

Nachdem der Schockwellenreiter heute über die letzte(n) Seite(n) des Internets informiert, will ich auch noch zwei hinzufügen:
Das Ende des Internet (das Bild gefällt mir gut)
Shutdown the Internet (Bevor jetzt Klagen kommen: Man/frau kann so ziemlich jedes Windows-Fenster – auch das des Browsers – durch ALT-F4 schliessen…)

Frauengeschichte

K. Graf schrieb vorgestern in der Liste inetbib:"Ich habe eine Reihe von bibliographischen Datenbanken zum Thema Frauengeschichte getestet, wobei ich (als Betreuer der Mailingliste "Hexenforschung") nach "witch(craft)", "hexe" und Publikationen aus dem vergangenen Jahr gesucht habe. Ziel war die Ermittlung unselbstaendiger Literatur, da selbstaendige bequem durch den KVK recherchiert werden kann. Als allgemeine Einstiegsseite zu … „Frauengeschichte“ weiterlesen

K. Graf schrieb vorgestern in der Liste inetbib:
"Ich habe eine Reihe von bibliographischen Datenbanken zum Thema Frauengeschichte getestet, wobei ich (als Betreuer der Mailingliste "Hexenforschung") nach "witch(craft)", "hexe" und Publikationen aus dem vergangenen Jahr gesucht habe. Ziel war die Ermittlung unselbstaendiger Literatur, da selbstaendige bequem durch den KVK recherchiert werden kann.

  • Als allgemeine Einstiegsseite zu Frauenthemen ist brauchbar die DVB
  • Empfehlenswert ist auch die VL Women’s History
  • Die meisten der bei Frauenwissen in Datenbanken aufgefuehrten Datenbanken sind intern. Hinweise auf weitere umfangreiche Sammlungen sind willkommen!

Getestete Datenbanken:

ich: JADE enthaelt fuer 2000/2001 39 Aufsatztitel zu
"witchcraft"."

Nachtrag, gerade von Klaus Graf per E-Mail: “Hallo – nun ist es soweit: Hygieia eine Online-Bibliographie zur Sozialgeschichte der Medizin in Ã?sterreich ist im Netz” weitergeleitete Information der Uni Innsbruck

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search