Archiv der Kategorie: Literatur

Der Bibliothekar, der es vor langer Zeit irgendwo einmal katalogisiert hat …

Ein schöner Aufsatz in der Deutschen Welle über „Jiddisch: Eine Sprache der Lebensfreude und des Gedenkens“. Wer möchte, kann beim Lesen auf Youtube die „Jiddischen Lieder“ von Zupfgeigenhansel hören – oder andere Klezmer-Stücke, die sich dort finden lassen. – Der Bibliothekar aus dem Titel? Der kommt ganz hinten vor – und war der Grund, warum mein RSS-Reader den Hinweis auf diesen schönen Artikel mir präsentierte …

25 Quellen für CC0-E-Books

Die Bibliothek des Instituts für Kunstgeschichte Aachen hat auf Fackebook den Hinweis auf diese Liste von Quellen gepostet, wo man freie E-Books aufgelistet findet. Das internationale Projekt Gutenberg (an der ersten Stelle) blockt übrigens immer noch deutsche IP-Nummern. Man kann sich mit dem Tor-Browser behelfen …

E-Books und Bezugskonditionen und der Hinweis auf eine App zur Literatursuche

„E-Books sind ein Wachstumsmarkt, aber kein wachsendes Geschäft.“ So fasst das Börsenblatt den Konflikt zwischen Verlegern und Bibliotheken zusammen. Die Problematik haben wir ja beiderseits des Teichs: Macmillan verweigert angemessene Konditionen den amerikanischen Bibliotheken und hier in Deutschland versucht es die Verlegerlobby mit entsprechend konfiguierten Umfragen in dieselbe Richtung. Warum sich auch mit dem großen Konkurrenten Amazon anlegen, wenn es kleinere Partner im Buchgeschäft gibt, denen man leicht(er) Konditionen verweigern kann.

In diesem Zusammenhang noch ein Hinweis auf die App „Library Extension“:

Hatten wir hier sogar schon, wie ich gerade recherchiert habe.

Neues vom Projekt Gutenberg #openbooks

Auf https://gutenberg.spiegel.de/ ist zu lesen:

Also gleich bookmarken: https://www.projekt-gutenberg.org/!

… übrigens ist das internationale Gutenberg-Projekt immer noch für Deutschland gesperrt – undzwar nicht nur für deutsche Autoren! Man muss also einen Proxy oder den Tor-Browser verwenden, um dieses Angebot nutzen zu können.

800 Free eBooks for iPad, Kindle & Other Devices #openbooks

Open Culture ist eine Website („The best free cultural and educational media on the web“), die manngifaltige Listen zu Hörbüchern, Onlinekursen, MOOCs, E-Books und anderen Medien enthält. Wer nur auf Open Culture klickt, bekommt die „Neuerwerbungen“ als opulentes Blog – und kann sie auch als RSS abonnieren -, wer eine Rubrik wählt, erhält die entsprechende Auswahl. Beispielsweise hier die Rubrik eBooks, welche die klassische Literatur auf Englisch bietet – und das in verschiedenen Formaten zur Auswahl!

Academy of American Poets: Poem-a-Day

The Academy of American Poets‘ Poem-a-Day is,

is the original and only daily digital poetry series featuring over 2500 new, previously unpublished poems by today’s talented poets each year. (…) The series features a blend of work from both contemporary poets and famous poets of yesteryear. Looking for a poem for a specific event or mood? This site also allows visitors to browse the Poem-a-Day archive by occasion (e.g. election day, break-ups, graduation), by theme (e.g. environment, parenting, vanity), or by form (e.g. acrostic, haiku, sonnet).

Tipp aus dem aktuellen Scout Report.

The Yarn, a podcast focused on children

Kultur: Ohne den kritischen Blick ist sie nicht zu haben

Can Dündar über die Frage, warum in der Türkei viele gesellschaftliche Bereiche vom Präsidenten kontrolliert werden, die Kultur wohl aber nicht. – Nett ist aber auch die Anekdote, dass die Bibliothek des Gefängnisses fünf Bücher des Autors führte. Und von einem anderen Buch zwar kein Exemplar im Bestand, wohl aber der Autor als Gefangener vorhanden war. [via FAZ]