Archiv der Kategorie: Hochschule

Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NDFI) läuft an

DINI-Lernraum-Atlas

„Im Rahmen des Projektes „Lernwelt Hochschule“ (https://zukunftlernwelthochschule.de/) wurde auch an einer systematisierten Übersicht der Entwicklung der Lernwelt Hochschule in Deutschland gearbeitet.
Ergebnis ist der DINI-Atlas, der vom Deutschen Netzwerk für Netzwerkinformation e.V. weitergeführt wird. Ziel ist es dabei, die Situation bezogen auf die Lernwelt aller Hochschulen abzubilden. Darüber hinaus soll der Atlas dazu dienen, Good Practice herauszufiltern, um so Hochschulen eine Orientierung zu bieten, wie Entwicklungen vorangetrieben werden können.“

Hier geht es zum Atlas.

Literaturverwaltungsprogramme im Vergleich – 8. Aktualisierung (2020)

„This document compares features, handling and licence and pricing models of reference management applications. Please feel free to reuse this document and contact TUM University Library for the original data.“

ACRL: 2020 top trends in academic libraries

„A review of the trends and issues affecting academic libraries in higher education“ lautet der Untertitel des Papers des ACRL Research Planning and Review Committee. ACRL ist die Association of College and Research Libraries der American Library Association (ALA).

Inhaltlich dazu passt der Tipp von @moskaliuk auf „AHEAD – Internationales Horizonscanning : Trendanalyse zu einer Hochschullandschaft in 2030„, ein Paper von 78 Seiten. Unter den Autorinnen sind etliche bekannte Namen …

23 Dinge: Forschungsdatenmanagement

Emotet-Virus


Beim Empfang einer solchen E-Mail fröstelt es einen. Mit etwas Glück kann man mit dem Klick auf den Link das EDV-System einer weiteren Uni versenken. Besonders in der derzeitigen Lage wäre das absolut prickelnd …
Aus bibliothekarischer Sichtweise besonders nett finde ich das Copyright. Da behauptet jemand, dass sein Angriff geschützt sei. Weia …

#OA-Publikationsworkflow – Handbuch für Hochschulen

Publikations-Tool

NFDI: Nationale Forschungsdateninfrastruktur als Nachfolger der FIDs

Ab und zu denke ich an diesen Vortrag von Anke Hertling vom Georg-Eckert-Institut, Braunschweig zurück, die auf der ASpB-Tagung im September bereits die nächste Förderungskonzeption der DFG und des Rates für Informationsinfrasturkturen (RfII) vorstellte, als Nachfolger (?) der Förderung von Fachinformationsdiensten (FIDs). Diese Thematik läuft offensichtlich schon seit zwei Jahren und es ist sicherlich meiner Naivität zu verdanken, dass ich bei dem Vortrag das erste Mal davon hörte. Falls es anderen ebenso geht: Die Folien von Frau Hertling geben Hinweise auf die relevanten Hintergrundpapiere.Und wenn man das Stichwort einmal hat, findet man auf BIB-OPUS auch etliches zum Thema.