Archiv der Kategorie: eLearning

23 Things: digitale Kompetenzen

OER für die Informationskompetenz: Lotse-Artikel unter freier Lizenz weiterverwendbar

Wie war das noch mit dem Impact Factor? Und welche Tools gibt es eigentlich für das kollaborative Arbeiten im Netz?
Erste Antworten zu diesen und weiteren Fragen rund um das Thema wissenschaftliches Arbeiten finden sich in Artikeln in ULB-Lotse. Dort wurden die fachübergreifenden Inhalte der ehemaligen zentralen Lotse-Seite in einem eigenen Webauftritt zusammengeführt, angereichert mit neuen Artikeln und Münster-spezifischen Informationen. ULB-Lotse ist somit Teil des Informationskompetenz-Angebots der ULB Münster: Ein kleines Team der Bibliothek pflegt die Inhalte und behält aktuelle Entwicklungen im Blick, die ggf. in neue Artikel gefasst werden. Der Lotse-YouTube-Kanal mit den Videos zu vielen Infokompetenz-Themen wird ebenfalls weiterbetrieben.

Lotse-Artikel = Open Educational Resources
Das Münsteraner Team fühlt sich dabei noch immer der langen Lotse-Tradition verpflichtet: Inhalte, die für viele andere Bibliotheken und weitere Interessierte nützlich sind, sollen weiterhin allen frei zur Verfügung stehen – zum Weiterverlinken und den eigenen Einsatz in Informationskompetenz-Veranstaltungen. Bei der Abwicklung der Lotse-Kooperationspartnerschaft wurde zudem mit allen beteiligten Institutionen vereinbart, dass die Lotse-Inhalte als freie Bildungsmaterialien (Open Educational Resources, OER) zur eigenen Anpassung und Weiterverwendung zur Verfügung stehen sollen. Alle Lotse-Artikel stehen daher unter einer cc-by-sa-Lizenz: Unter Nennung der Ursprungsquelle dürfen die Inhalte kopiert, verändert und in eigene Angebote integriert werden; die so entstandenen Inhalte müssen dann dieselbe Lizenz verwenden. Dies gilt für alle Artikel in ULB-Lotse. Die Inhalte im Lotse-YouTube-Kanal stehen nicht unter dieser Lizenz, können aber per embedded-Link in eigenen Webangebote integriert werden.

Fachspezifische Infos
Fachspezifische Inhalte zur Romanistik gibt es auf den Seiten des FID Romanistik.
Bis Ende des Jahres 2017 können zudem die fachspezifischen Inhalte der ehemaligen zentralen Lotse-Seite unter https://lotse.sub.uni-hamburg.de/backup/ abgerufen und gemäß der oben genannten CC-Lizenz weiterverwendet werden. Ab 2018 kann man bei Interesse das Münsteraner Team kontaktieren.
Zu finden sind Inhalte von allen gut 20 Lotse-Fächern: Von der Chemie über Ernährungswissenschaften, Mathematik und Politikwissenschaft bis hin zu den Wirtschaftswissenschaften.
Die Inhalte stehen in zwei Formaten zur Verfügung: Als xml zum einfachen Einbinden in eigene Webangebote und als html-Seite, um einen besseren Überblick zu haben, wie die einzelnen Seiten aufgebaut sind. Da es nun schon eine Weile her ist, dass die Seite vom Netz genommen wurden, kann es sein, dass einige Inhalte aktualisiert werden müssen; genauere Hinweise stehen jeweils in der ReadMe-Datei.

Das ULB-Lotse-Team freut sich, wenn es über neue fachliche Angebote informiert wird, weil dann von den Münsteraner Seiten entsprechend verlinkt oder anderweitig darauf hingewiesen werden kann.

23 Things for Research Data

Vielleicht noch etwas zum Hintergrund: “23 Things” war das didaktische Konzept, ein Teilgebiet – zuerst Web 2.0-Anwendungen – so auf verschiedene Stationen aufzuteilen, dass man damit stufenweise für eine Gruppe ein bestimmtes Wissensgebiet erschließen kann, mit Theorie und mit Praxis. So auch jetzt im Bereich des Forschungsdatenmanagements.

Lehrbuchnutzung von Studierenden

Oliver Obst ; Verena Salewski: Wie lernen Studierende heute? E-Book-Umfrage der Zweigbibliothek Medizin der Universität Münster. in: GMS Medizin — Bibliothek — Information 2013;13(3):Doc25.

Zusammenfassung
Wie steht es um die Akzeptanz für das digitale Lesen und Lernen bei den Studierenden der Zweigbibliothek Medizin der Universität Münster? Erste Ergebnisse einer Umfragestudie unter 647 Studierende zeigen den weiterhin starken Bezug zu gedruckten Büchern. Nur zwei Studierende nutzten gar keine gedruckten Lehrbücher. Im Gegenteil, 92% benutzten gedruckte Lehrbücher nahezu immer/oft zum Lernen. Nur jeder 33. Nutzer gab an, mit den gedruckten Lehrbüchern unzufrieden gewesen zu sein. Die Zufriedenheit mit Thieme examen online war genauso groß. Die E-Books konnten eine Zustimmung von 73% verbuchen, d.h. 3 von 4 Studierende waren mit diesem Angebot zufrieden oder sogar sehr zufrieden. Für fast die Hälfte der Studierenden ist das E-Book mittlerweile ein ständiger und zuverlässiger Begleiter des Studiums geworden. Gleichwohl ist das gedruckte Lehrbuch das attraktivste Lernmedium für (nahezu) alle Semester und kann damit als Goldstandard bezeichnet werden.

Keynote von Howard Rheingold

Integral video coverage of the keynote that Howard Rheingold presented on April 2nd 2013 at Utrecht University. The keynote was part of a special event focusing on Howard Rheingold’s ideas on media literacy and his book Net Smart, organized by Mediawijzer.net (the Dutch media literacy network), together with the research program Cultures & Identities and the Master New Media & Digital Culture of Utrecht University.

Der Vortrag folgt der Struktur des Buches Net smart.

Ein neues Blog: “Fortbildung in Bibliotheken”

“Fortbildung in Bibliotheken” geht an den Start, ist schon ein wenig gefüllt, damit Sie nicht nur Versprechungen und wenig Inhalt vorfinden und wir – Ilona Munique und ich – werden alles aufpicken, was uns so im (Berufs-)Alltag zum Thema auffällt! Oder auch: was Sie kommentieren und uns als Thema zustecken. Wir hoffen, dass es hilfreich sein wird und gefällt!

e-teaching.org-Inhalte als eBook frei zum Herunterladen

eBook von e-teaching.org

“Mit dem neuen Jahr steht unser eBook in einer neuen Version zur Verfügung.

Das eBook umfasst sämtliche Inhalte unseres Portals e-teaching.org. Damit sind die Informationen zur Lehre mit digitalen Medien auch offline zugänglich. Nachdem das elektronische Buch in seiner ersten Version zahlreich heruntergeladen wurde, haben wir es weiterentwickelt.

Die aktualisierte Ausgabe steht – kostenlos – hier zum Download bereit: www.e-teaching.org/materialien/ebook/download

Nähere Informationen zum Inhalt des Buches und zu technischen Fragen finden Sie hier.”