Archiv der Kategorie: Bildung

Heute Abschlussveranstaltung von #cdvsued


Der Hackathon „Coding da Vinci“ wird seit 2014 jährlich in Deutschland ausgerichtet und fordert Entwickler auf, Anwendungen zu erarbeiten, die Daten aus Kultureinrichtungen nutzbar machen

[via Wikipedia]

Heute Präsentation und Preisverleihung in Nürnberg oder
Präsentation und Preisverleihung oder auf der Homepage oder auf Twitter unter #codingdavinci oder #cdvsued.

Aus für die Gefangenenbücherei der JVA Münster

2007 wurde die Bücherei als “Bibliothek des Jahres” ausgezeichnet, im vergangenen Jahr konnte ihr Förderverein sein 10jähriges Jubiläum feiern, nun ist all das Geschichte:
Da das Gebäude der JVA Münster einsturzgefährdet ist – sagt der BLB, die Stadt sieht das anders –, wurde das Gefängnis im Sommer geräumt, und in den vergangenen Tagen wurde auch die Bibliothek aufgelöst, wie die Westfälischen Nachrichten berichten.

Für manche ist es nur eine Facette im unendlichen Eiertanz um die Einsturzgefahr des Gefängnisses an der Gartenstraße und die Suche nach einem Neubau-Standort. Für Diplom-Bibliothekar Gerhard Peschers, Initiator der bundesweit preisgekrönten Gefangenenbücherei in der JVA Münster, ist es das vorläufige Ende eines Lebenswerks.

Der Förderverein um Peschers will aber aktivbleiben:

An der vom Verein initiierten, bundesweiten Ausschreibung zur „Arrestanten-Bücherei des Jahres“ haben sich ein knappes Dutzend Gefängnisse beteiligt. Der Sieger wird am 18. Februar im Rathaus gekürt. Die Preisverleihung ist der Höhepunkt einer Jubiläumsfeier zum zehnjährigen Bestehen des Fördervereins. Ferner will man auf Buchmessen aktiv bleiben, Workshops und Tagungen durchführen und überlegen, wie Häftlinge digitale Medien nutzen können und dürfen.

Sachliche Beiträge von Expertinnen/Experten durch Googeln entkräftet

Da die Thesen des populären Hirnforschers Manfred Spitzer auch von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren breit rezipiert werden, hier der Hinweis auf den kritischen Beitrag von Joachim Wedekind, einem früheren Mitarbeiter des Leibinz-Instituts für Wissensmedien (IWM) Tübingen.

Stanford Encyclopedia of Philosophy

“Launched two decades ago, years before Wikipedia existed, the site led the way in academic information sharing. It now includes 1,478 authoritative and vetted entries about all manner of philosophical topics. It is updated almost daily, thanks to about 2,000 contributors.”

[via Stanford News] Und hier gleich der Link direkt zur Enzyklopädie. Sie könnte noch ein wenig deutsche Beteiligung gebrauchen: Es gibt beispielsweise keinen Personenartikel über Günther Anders.

Podcast zu Open Educational Resources und Bibliotheken

Im aktuellen Podcast zu Open Educational Resources spricht Jöran Muuß-Merholz mit Jan Neumann vom Hochschulbibliothekszentrum Nordrhein-Westfalen, einem der profiliertesten OER-Experten in Deutschland:
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=Czms6e4hxE0&w=560&h=315]
[via hochschulforum digitalisierung]

Der Bibliothekartag letzter Woche war voller Zukunftsthemen. OER hat komischerweise gefehlt, oder irre ich mich da? Das wäre aber relevant für die unterschiedlichsten Bibliotheken, von Hochschul- bis zu Schulbibliotheken. Im Grunde ist das ein eigenes Versäumnis, da ich mich seit einiger Zeit mit dem Thema beschäftige. Daher hier ein Link zur entsprechenden Kursplattform mit Material und weiterführenden Links und Literaturangaben. Übrigens wird im September (geplant: 17.09.) am ZBIW der FH Köln ein Symposium zu OER mit Jan Neumann und anderen stattfinden.