Stadtbücherei Münster mit neuer Leitung 2023

Nach dem letzten Wechsel Ende 2018 hat nun Cordula Gladrow die Stadtbücherei Münster übernommen.

In der Pressemeldung der Stadt gibt es ein kleines Interview mit ihr:

Frau Gladrow, seit Juni dieses Jahres steht fest, dass Sie die Leitung der Stadtbücherei übernehmen. Jetzt geht es endlich los. Wie fühlt sich die neue Aufgabe in Münster an? 
Cordula Gladrow: Ich starte mit viel positiver Energie und freue mich darauf, das Team am Alten Steinweg und die Kolleginnen und Kollegen in den Stadtteilbibliotheken und im Bücherbus kennen zu lernen. Mich haben bereits im Vorfeld meines Dienstantritts zahlreiche Willkommenssignale erreicht. Besonders gespannt bin ich auch auf die zahlreichen Ehrenamtlichen, die die Stadtbücherei so tatkräftig unterstützen.

Sie haben sich bereits ein Bild der Stadtbücherei gemacht. Wie ist Ihr erster Eindruck? 
Cordula Gladrow: Die Stadtbücherei Münster ist mit ihren Beratungs- und Veranstaltungsangeboten ein wichtiger Teil des kulturellen Lebens der Stadt. Als großer außerschulischer Lernort leistet sie einen wichtigen und unverzichtbaren Beitrag zur Lese- und Sprachförderung für Kinder und Jugendliche. Ich freue mich darauf, mit dem engagierten Bibliotheksteam die anstehenden Themen anzugehen und unsere Angebote und Standorte weiterzuentwickeln.

Welche Themen wollen Sie konkret angehen?  
Cordula Gladrow: Meine Arbeitsschwerpunkte leite ich einerseits aus dem Mediennutzungsverhalten der Menschen und der Entwicklung des Medienmarktes ab, andererseits und vor allem aber aus den Bedarfen der Menschen in der Stadt. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die gesellschaftlichen Herausforderungen, die die Digitalisierung, der demografische Wandel und die Veränderungen in der Arbeitswelt mit sich bringen. Was meiner Erfahrung nach gerade überall gebraucht wird, sind qualifizierte und dabei unabhängige Formate, um Schwellen zu neuen Technologien zu senken und sich medienpädagogisch mit digitalen Medien im Kinder- und im Klassenzimmer auseinanderzusetzen. 

Was zeichnet eine moderne Bücherei aus? 
Cordula Gladrow: Sie ist – bei aller Digitalisierung – vor allem ein sozialer Treffpunkt, ein Ort des gemeinsamen Lesens und Lernens und Teilens von Wissen sowie der gesellschaftlichen Teilhabe und Inspiration. Solch ein unkommerzielles und unabhängiges Informations-, Bildungs-, Kultur- und Freizeitangebot ist ein wertvolles Alleinstellungsmerkmal öffentlicher Bibliotheken, das ich auch in Münster weiter intensiv fördern und begleiten möchte. Moderne Bibliotheken arbeiten mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Erscheinungsformen von Geschichten und Informationen, die gleichberechtigt nebeneinander existieren – sei es als Buch, als e-Book, als Hörbuch, als App oder als Konsolenspiel. Gerade die Stadtbücherei bietet einen nachfrageorientierten Ausleihbestand, ein vielseitiges Vermittlungsprogramm zu gesellschaftlichen Themen und dazu passende Beratungsangebote an.

https://www.stadt-muenster.de/aktuelles/pm-details?1139336


Diesen Blogbeitrag zitieren
Viola Voß (2023, 2. Oktober). Stadtbücherei Münster mit neuer Leitung 2023. netbib. Abgerufen am 24. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/sbdu

Autor: Viola Voß

Jahrgang 1977, Sprachwissenschaftlerin und Bibliotheks-/Informationswissenschaftlerin, arbeitet an der Universitäts- und Landesbibliothek Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search