Adieu, Tweetdeck!

Wir hatten es erwartet: Tweetdeck (und auch dies in abgewandelter, reduzierter Form) ist nur noch im kostenpflichtigen Bereich von Twitter X nutzbar. Ein wunderbares Instrument, mit dem man mehrere Accounts verwalten und die verschiedensten Abfragen präsentiert bekam, ist dahin.
Meldung von Twitter/x, dass Tweetdeck kostenpflichtig wurde



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2023, 16. August). Adieu, Tweetdeck! netbib. Abgerufen am 2. März 2024, von https://doi.org/10.58079/sbda

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Adieu, Tweetdeck!“

  1. Das Aus für Tweetdeck war der letzte Tropfen, der für mich persönlich das Fass zum Überlaufen brachte… Jegliche User-Freude dahin – endlich habe ich dann einen wirklichen Schlußstrich unter Ex-Twitter ziehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search