OT: Wollen Sie einen Gastbeitrag? Ein Interview?

Ich wollte das einfach einmal dokumentieren, dass zurzeit die E-Mail-Postfächer oft gefüllt sind mit Vorschlägen von Marketinginstitutionen, die gerne vorgefertigte Beiträge liefern würden. Eigentich bräuchte man sich gar keine eigene Arbeit mehr machen, nicht wahr? Nur der Tipp an Leser*innen, einmal aufzupassen, ob in den Blogs und Newsbeiträgen nicht etwas auftaucht, was gar nicht zum Profil passt. Verdeckte Werbung, scheinbar doch so lukrativ, dass sich Spammails lohnen!


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search