Chicago Public Library system plans to eliminate late fees starting Oct. 1

“Chicago Public Library to eliminate late fees, erase debt and begin automatic renewals for up to 45 weeks”

“Chicago follows other big cities such as Denver, Salt Lake City, Baltimore, San Francisco and San Diego in eliminating overdue fees.”

[via Chicago Sun Times; gefunden in Newslet for Libraries, issue #129 – hier zu subskribieren]


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Chicago Public Library system plans to eliminate late fees starting Oct. 1

  1. outroupistache

    Helikopter-Geld kannte ich schon. Jetzt also Helikopter-Medien. Konsequent im Zeitalter des Streamings. Und mit jeder automatischen Verlängerung ein neuer Ausleihzähler. Wegen der Bildungsförderung. Und der Armutsbekämpfung. Bibliotheken gut, edel und selbstlos. Like! Ein Fall für Best Practice. Nachmachen, bitte:

    var i = 0;
    do {
    i += 1;
    console.log(i);
    } while (i <45);

    Danach eine vergleichende Bibliotheksstatistik. Die Kosten pro Ausleihe werden es danken:
    http://swb.bsz-bw.de/DB=2.1/PPNSET?PPN=1619068451&INDEXSET=21

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.