Tatoos4you

Prima Idee: Mit FernUni-Tattoos Verbundenheit zeigen https://t.co/CwkbR3ftFn via @fernunihagen— ??????????????? // kirjastonhoitaja (@esteinhauer) April 1, 2019 Zusatzideen: gleich die Bibliothek mit stechen lassen entweder den Barcode oder einen QR-Code hinzufügen: Kein Bibliotheksausweis mehr nötig und natürlich sollten die Mitarbeiter/innen mit gutem Beispiel vorangehen und die Tatoos auf der Stirn tragen (man bedenke nur das demütige … „Tatoos4you“ weiterlesen

Prima Idee:

Mit FernUni-Tattoos Verbundenheit zeigen https://t.co/CwkbR3ftFn via @fernunihagen— ??????????????? // kirjastonhoitaja (@esteinhauer) April 1, 2019

Zusatzideen:

  • gleich die Bibliothek mit stechen lassen
  • entweder den Barcode oder einen QR-Code hinzufügen: Kein Bibliotheksausweis mehr nötig
  • und natürlich sollten die Mitarbeiter/innen mit gutem Beispiel vorangehen und die Tatoos auf der Stirn tragen (man bedenke nur das demütige Bild, wenn Mitarbeiter/innen die Stirn an die Zeiterfassung legen!)

Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Tatoos4you“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search