Ask your librarian about your institutional repository

“Research Gate is Hiding Open Access Articles” ist die Überschrift eines Kollegen der “one of my articles published in an open access journal, Clinical and Translational Science, is now hidden.” – Er empfiehlt, eher das Repository der Bibliothek zu nehmen. Nun, auch das ist nicht der Weisheit letzter Schluss, da man hier die Schwierigkeit hat, nach Wegzug wieder anderswo mit dem Aufbau der Sammlung anzufangen. Irgend ein zentraler Nachweisort, beispielsweise ORCID, sollte es schon sein.


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.