Elektronische Tauschbörse für Bibliotheken – Eltab 2.0

“ELTAB ist eine Tauschplattform, die weltweit allen Bibliotheken (öffentlich/öffentliche Trägerschaft) offen steht. In ELTAB können registrierte Bibliotheken ihre Tauschmedien einstellen und anderen Bibliotheken anbieten. Die in der Datenbank gespeicherten Titel können gezielt durchsucht und bestellt werden. Der Tausch ist grundsätzlich kostenlos und freibleibend.” “Auf Basis Ihrer zahlreichen Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge haben wir bewährte Funktionalitäten aktualisiert, … „Elektronische Tauschbörse für Bibliotheken – Eltab 2.0“ weiterlesen

ELTAB ist eine Tauschplattform, die weltweit allen Bibliotheken (öffentlich/öffentliche Trägerschaft) offen steht. In ELTAB können registrierte Bibliotheken ihre Tauschmedien einstellen und anderen Bibliotheken anbieten. Die in der Datenbank gespeicherten Titel können gezielt durchsucht und bestellt werden. Der Tausch ist grundsätzlich kostenlos und freibleibend.”

“Auf Basis Ihrer zahlreichen Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge haben wir bewährte Funktionalitäten aktualisiert, sowie auf neue Anforderungen reagiert.”

Was das im Einzelnen ist, stellt die UB Kaiserslautern in einem zehnseitigen pdf-Blatt mit Screenshots vor.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2016, 29. August). Elektronische Tauschbörse für Bibliotheken – Eltab 2.0. netbib. Abgerufen am 27. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/sa64

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

4 Gedanken zu „Elektronische Tauschbörse für Bibliotheken – Eltab 2.0“

  1. “Es werden aber natürlich immer noch Listen verschickt…”

    – Ich habe gerade mal nachgeschaut: Früher waren immer über 400 Teilnehmer/innen auf der Dublettenliste, meist 430, jetzt sind es noch 350. Und davon sind einige, die beides, ELTAB und DUBLETTEN-L bedienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search