Der gute Ruf deutscher Bibliotheken in Griechenland

Im Magazin „Forschung“ der Max-Planck-Gesellschaft gibt es eine Rubrik namens „Post nach …“, in der Wissenschaftler der Institute „über persönliche Erlebnisse und Eindrücke“ schreiben.
In Heft 03/2015 schreibt der griechische Jurist Emmanouil Billis:

In Deutschland, so wurde mir später als jungem Studenten gesagt, stehen die besten Bücher in den besten Bibliotheken der Welt. „Wenn Du also ein Rechtswissenschaftler in Griechenland werden willst, solltest Du nach Deutschland gehen“ – an diesen Tipp meines Universitätsprofessors erinnere ich mich sehr deutlich!

PDF-Datei des Artikels

Foto eines Artikels aus dem Magazin MaxPlanckForschung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.