Es wird immer absurder mit dem Urheberrecht


Dieser Beitrag wurde am von in Recht veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

2 Gedanken zu „Es wird immer absurder mit dem Urheberrecht

  1. outroupistache

    Das muss ein Tippfehler sein, gemeint war wohl “konsequenter”. Wo vorher kein Markt war, da ist jetzt einer: Marketing. Der Gesetzgeber hat daran durchaus ein Interesse, denn makroökonomisch ist der Credit-Crunch schlimmer als der Wutanfall des Bauern.

    Erstaunlich nur, dass das High-Tech-Unternehmen jetzt erst darauf kommt. Als ich letztes Jahr ein Fahrradrücklicht reparieren wollte, stellte ich fest, dass es mit dem Gepäckträger und dem Schutzblech so verbaut war, dass man alle 3 Teile austauschen musste. Von der beindrückenden Computer-Konsole unter der Verkleidung meines Kfz ganz zu schweigen: “Hähä”, sagte der Meister, “die Fremdhändler kommen da nicht ins System”. Der Wagen war 15 Jahre alt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.