Table of Contents

Ich weiß zwar nicht, ob neben JournalTOCs noch ein anderer umfangreicher Dienst für Inhaltsverzeichnisse von Zeitschriften notwendig ist – zumal JournalTOCs auch die Möglichkeit bietet, die Abonnements per RSS zu beziehen -, wer aber ähnlich umfangreiches sucht, kann auch den Table of Contents-Dienst von Infotrieve ausprobieren. Allerdings liegt die Push-Funktionalität im Bezahlbereich, weswegen man dann immer wieder hierher zurückkehren muss.


Dieser Beitrag wurde am von in Recherche veröffentlicht. Schlagworte: , , , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Table of Contents

  1. Pingback: BibSonomy :: url :: Table of Contents | netbib weblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.