MAKE Magazin

3. MAKE Magazine
http://www.makezine.com

For readers who love Do-It-Yourself projects, the MAKE Magazine website will constitute a welcome discovery. As the publisher notes, the magazine “celebrates your right to tweak, hack, and bend any technology to your
own will.” Some of the featured projects, like Anouk Wipprecht’s 3D-printed, Edison-Powered Spider Dress 2.0, inspire awe. Many others are well within reach of a seasoned amateur engineer. Readers may want to start
with Projects to scout possible ventures, each one labeled as easy, moderate, or difficult. For instance, designing your own 3D-Printed Eyeglasses is considered a moderately challenging endeavor. Also of interest, the site’s Blog often updates several times a day with DIY news, views, and interesting possibilities from around the web. [CNH]

Aus dem Scout Report Newsletter, der von der Internet Scout Research Group herausgegebeben wird, die es schon zwanzig Jahre gibt. Immer empfehlenswert!


Dieser Beitrag wurde am von in Technik veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „MAKE Magazin

  1. Julia Bergmann

    Der deutschsprachige Ableger der c’t – c’t Hacks http://www.heise.de/hardware-hacks/ – kooperiert seit dem Jahreswechsel mit der hier genannten MAKE und hat sich in diesem Zuge ebenfalls in Make: umbenannt. Es gibt weiterhin die deutsche Redaktion, aber es werden auch Artikel aus der englischsprachigen MAKE (in deutsch) übernommen. Vielleicht auch einmal spannend anzuschauen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.