Milo Minderbinder ist überall – “und jeder hat einen Anteil”

Catch 22 ist ein Antikriegs- und Antibürokratieroman von Joseph Heller, der wahrscheinlich auch schon längst ausgesondert ist, weil er ja nicht gelesen wird. Und das ist gut so, denn sonst würde man ja zum Nachdenken kommen, und das tut nicht gut. Eine interessante Figur im Roman ist der Offizier Milo Minderbinder, der sich um die Kantine kümmert – und einen mittelmeerübergreifenden Handel mit allen möglichen Handelsgütern aufzieht, die mit der Kantine nichts zu tun haben, aber Profit einbringen. Kritik erstickt er mit dem Argument “Und jeder hat einen Anteil!” Ähnlichkeiten mit der wirtschaftlichen Situation westlicher Länder sind sicherlich nur zufällig.
Jedenfalls meldet BuB, dass OCLC seine Kunden zu (affirmativ wird formuliert: “vollwertigen”) Mitgliedern gemacht hat. Natürlich haben sie nur Vorteile davon, denn jeder hat ja einen Anteil…

via


Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek, Diverses abgelegt am von .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

4 Gedanken zu „Milo Minderbinder ist überall – “und jeder hat einen Anteil”

  1. outroupistache

    Die “Kritiker” starren auf die ekz, aber OCLC hat niemand auf dem Radar. “The policy moves with the record”. War da nicht mal was? Nicht, dass ich eines Abends als Mitglied einschlafe und als Angestellter wieder aufwache.

    Lange nicht mehr ins Kleingedruckte geschaut …

    Antworten
    1. outroupistache

      Nachtrag: Von Joschka Fischer stammt das Bonmot, er könne aus der Kirche nicht austreten, da er nie eingetreten sei. Deshalb bleibe er drin.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.