Neue Zeitschrift: The Library Effect

Library Effect Michael Stephens weist — einem Tipp von Jan Holmquist folgend — auf die neue Zeitschrift “The Library Effect” hin.

“People everywhere use libraries in person and online to gain access to information, tools, media, literature, arts and culture; to turn information into knowledge by researching, studying, learning and working; to experience their community (or just non-commercial communal activity); and to grow as individuals and as a society. The goal of The Library Effect is to share stories about these activities — and their outcomes — with a general, global audience.”

Nett: Es gibt auch einen Twitter-Account.


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.