Google+’s march across all of Google’s services

Immer mehr Dienste von Google werden in Google Plus integriert, die Integration von Youtube-Kommentaren in Google+ war nur eines der vielen Beispiele dafür. Das soziale Netzwerk von Google soll gepusht werden, und so nett es manchmal ist, wenn man Inhalte gleichzeitig auch auf Google+ publizeren kann, so nervig ist es, das nicht verhindern zu können. Beispielsweise wenn Chats, jetzt „Hangouts“ genannt, gleichzeitig auch auf Google+ stattfinden. Lifehacker hat nun einen instruktiven Beitrag veröffentlicht, wie und wo man noch vermeiden kann, da automatisch mit einbezogen zu werden.


Dieser Beitrag wurde am von in Technik veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.