“E-Medien in der Bibliothek – mein gutes Recht!”

Demnächst startet eine europäweite Kampagne gleichen Namens von EBLIDA, für die es bereits eine Übersichtsseite beim dbv gibt und ein Informationsschreiben für Bibliotheken in einer PDF-Datei. In diesem Zusammenhang interessant ist der Beitrag “Öffentliche Konsultation zur Überprüfung der Regeln zum EU-Urheberrecht” im Blog “Die Töchter Regalias”. In der Konsultation wird auch das Thema E-Lending ausführlich … „“E-Medien in der Bibliothek – mein gutes Recht!”“ weiterlesen

Demnächst startet eine europäweite Kampagne gleichen Namens von EBLIDA, für die es bereits eine Übersichtsseite beim dbv gibt und ein Informationsschreiben für Bibliotheken in einer PDF-Datei.
In diesem Zusammenhang interessant ist der Beitrag “Öffentliche Konsultation zur Überprüfung der Regeln zum EU-Urheberrecht” im Blog “Die Töchter Regalias”. In der Konsultation wird auch das Thema E-Lending ausführlich abgefragt – und man kann als Bürger/in, Vermittler/in oder Institution auf die Fragen dieser Konsultation antworten!



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2014, 1. Januar). “E-Medien in der Bibliothek – mein gutes Recht!” netbib. Abgerufen am 29. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/s9e5

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „“E-Medien in der Bibliothek – mein gutes Recht!”“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search