UNESCO Open Access Repository (OAR)

Mehr als 300 Open Access-Publikationen in 12 Sprachen:

“UNESCO has launched its Open Access Repository (OAR) making more than 300 on-line books, reports, and articles freely available. The OAR will operate under a new open licensing system developed by the Creative Commons organization specifically for intergovernmental agencies.”

[via UNESCO, via Infodocket]

 


Dieser Beitrag wurde am von in open access, WWW veröffentlicht. Schlagworte: .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.