Dandelon vs. GBV-Katalog

Dandelon ist ein Verbundkatalog, der viele Inhaltsverzeichnisse enthält und diese indexiert hat, so dass ihr Inhalt für die Recherche mit herangezogen werden kann. Im neuesten Südwestinfo des VDB-Regionalverbandes Südwest ist auf S. 30 ff. ein Bericht über eine vergleichende Recherche von Dandelon und dem GBV-Katalog enthalten, in dem auch etwas näher auf die Umsetzung der Suchbegriffe eingegangen wird, bei der Thesauri eine Rolle spielen.


Dieser Beitrag wurde am von in Recherche veröffentlicht. Schlagworte: , , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

4 Gedanken zu „Dandelon vs. GBV-Katalog

  1. hjbove

    Also, mir ist es immer noch offensichtlich 😉
    ALL = Suche in den bibliographischen Metadaten, s. bspw. Treffer 3 http://gso.gbv.de/DB=2.1/PPNSET?PPN=756598117 (hier: Schlagwort „Soziale Schichtung“)
    TXT = Suche im Inhaltsverzeichnis etc., s. bspw. Treffer 2 http://gso.gbv.de/DB=2.1/PPNSET?PPN=752169904 (hier: „Schichtung und Einschichtung in Talsperren“ im Inhaltsverzeichnis).
    Daher unterscheiden sich die Treffermengen nicht nur quantitativ, sondern auch inhaltlich. TXT ist also keine Teilmenge von ALL. Eine einfache Gegenprobe in der erweiterten Suche zeigt: ALL schichtung oder TXT schichtung = 3035 Treffer
    Ob diese verbale Auszeichnung im Katalog für die Benutzerschaft verständlich ist (ALL ist nicht Alles), auch im Hinblick auf die Möglichkeit „Nur Ergebnisse mit Volltext“, sei dahingestellt.
    Übrigens bedeutet im GVK Plus [TXT] explizit Suche in den Inhaltsverzeichnissen.

    Antworten
  2. jplie Beitragsautor

    Nein, bei mir war es schon damals nicht offensichtlich und ich habe es dann liegen lassen. Wenn ich jetzt zwei Suchen mache, einmal [ALL] und einmal [TXT], dann bekomme ich irritierenderweise mit dem Suchwort schichtung beim ersten mehr (1724) heraus als mit dem zweiten (1372). Setze ich das Häkchen bei “Nur Ergebnisse mit Volltext”, dann bekomme ich 125 Treffer, meist aus elektronischen Volltextressourcen. Gut. – Inhaltsverzeichnisse mögen einbezogen werden, ich bin jetzt aber bei flüchtigen Drüberblicken nicht auf welche gestoßen. Um den Mehrwert von Dandelon zu erreichen (= nur Ergebnisse, wo die Inhaltsverzeichnisse mit dabei sind, damit ich tiefer hineinschauen kann), müßte ich im GBV-Katalog auf diese TAs mit ToCs eingrenzen können. Meines Wissens kann ich das nicht – und deshalb bietet mir der GBV nicht eine vergleichbare oder bessere Suche nach Inhaltsverzeichnissen als dandelon.

    Antworten
  3. hjbove

    Man ist ja auch dann tolerant, wenn ein CEO die Vorteile seines eigenen Produktes von Dritten “bewerben” läßt. Nur wenn ich dann lese “Im Gemeinsamen Verbundkatalog des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (GVK) lassen
    sich Inhaltsverzeichnisse nicht durchsuchen.” zweifle ich an der Verlässlichkeit des Erfahrungsberichts. Einfache Gegenprobe im GVK (http://gso.gbv.de/DB=2.1/LNG=DU/SRT=RLV/IMPLAND=Y/): Suche nach “Schichtung” in [ALL] und in [TXT]. Es dürfte offensichtlich sein, was dann trefferseitig mitdurchsucht und -gefunden wird 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.