Rückzug aus der Fläche?

Wer auf dem Dorf wohnt, hat schon verloren (einmal davon abgesehen, dass es manchem Großstädter auch nicht anders geht): Durch den Wegfall der Zuschüsse für Fahrbibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern ist der Bücherbus an der Seenplatte, der durch einen Verein getragen wird, akut gefährdet. [via Nordkurier] Salamitaktik: Zuerst streicht man Gemeindebibliotheken als zu kostspielig, ersetzt sie durch … „Rückzug aus der Fläche?“ weiterlesen

Wer auf dem Dorf wohnt, hat schon verloren (einmal davon abgesehen, dass es manchem Großstädter auch nicht anders geht): Durch den Wegfall der Zuschüsse für Fahrbibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern ist der Bücherbus an der Seenplatte, der durch einen Verein getragen wird, akut gefährdet. [via Nordkurier] Salamitaktik: Zuerst streicht man Gemeindebibliotheken als zu kostspielig, ersetzt sie durch Fahrbibliotheken, dann streicht man auch die. Nun, wie wir durch Kathrin Passig erfahren durften, ist es ja wohl eher ein Museumsbus, denn den ländlichen Bewohnern stehen alle Möglichkeiten des Internets offen! Oder sind sie da etwa auch schlecht versorgt? Das wäre ja tragisch!



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2013, 6. November). Rückzug aus der Fläche? netbib. Abgerufen am 19. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/s9bt

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search