Propaganda oder Bildung?

Wie die Zeit berichtet, nahm die „Bibliothek des Konservatismus“ an der Langen Nacht der Bibliotheken in Berlin teil.


Ein Gedanke zu „Propaganda oder Bildung?

  1. Axel Schaper

    In der aktuellen Ausgabe der »Berliner Zustände 2013« finden sich S.97 ff. Informationen zur Bibliothek des Konservatismus über die beim Störungsmelder hinaus: http://www.blog.schattenbericht.de/2014/04/die-berliner-zustaende-im-jahr-2013-jaehrlicher-schattenbericht-von-mbr-und-apabiz-erschienen/ Die Bibliothek ist übrigens GBV Teilnehmer. Wie geht das? Ist die Meinungsbildung im DBV Berlin über das Mitglied seit 01.07.12 abgeschlossen? Der Bibliotheksleiter Fenske nimmt rege an bibliothekarischen Treffen teil. Hier sein Originalton in der neurechten Blauen Narzisse (Identitäre Bewegung/ génération identitaire): http://www.blauenarzisse.de/index.php/gesichtet/item/4407-buecher-die-immer-gelten (05.02.14) Älter zur Langen Nacht: http://www.taz.de/!126116/ (23.10.13)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.