Wanderanekdote

War es der Bibliothekar der Königlichen Bibliothek in Berlin oder der British Library in London? – Die Berliner Woche bringt eine nette Anekdote über Lenin, der einst im Lesesaal der Königlichen Bibliothek in Berlin gearbeitet habe und wo später einmal ein Bibliothekar gefragt worden sei, ob er sich an den Stammleser noch erinnern könne. Dieser … „Wanderanekdote“ weiterlesen

War es der Bibliothekar der Königlichen Bibliothek in Berlin oder der British Library in London? – Die Berliner Woche bringt eine nette Anekdote über Lenin, der einst im Lesesaal der Königlichen Bibliothek in Berlin gearbeitet habe und wo später einmal ein Bibliothekar gefragt worden sei, ob er sich an den Stammleser noch erinnern könne. Dieser habe geantwortet: “Weiß der Himmel, was aus dem jungen Mann geworden ist!” – Nun gibt es genau die selbe Anekdote auch über Marx, welcher einst den Lesesaal der British Library frequentiert hat. – Jedenfalls wirft diese Anekdote, ganz gleich ob und wo sie stattgefunden hat, ein bezeichnendes Schlaglicht auf unseren Berufsstand und auf den eigenen Kosmos, den manche Abteilungen darstellen …



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2013, 21. August). Wanderanekdote. netbib. Abgerufen am 27. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/s98b

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search