TWIL #100: The story behind TWIL: The most interesting libraries around the world.

“(…) and I always found it like amazing to me, that these conferences were so expensive, and they were never like recorded on video or something, because only a select group of people were able to go there and that was always depending on their motivation or of the kind of person, that they were, if that kind of knowledge, that they picked up, was shared in their organisation. So I thought: Why not record all this stuff and let the people, who work in libraries decide for themselves, what’s gonna be interesting for their future enough.”

(Jaap van de Geer, transskribiert aus TWIL #100, 5:00 – 5:50)
Es ist interessant zu hören, was er dann gleich darauf sagt … – Seit vier Jahren produzieren Erik Boekesteijn and Jaap van de Geer “This week in libraries”, kurz: TWIL. Die hundertste Folge ist der “Global Library Internet Show” selbst gewidmet, die beiden Macher werden von Stuart Hamilton, IFLA interviewt.

Auf der Webseite von TWIL ist zu lesen:

“join in the discussions at our Linkedin group:
linkedin.com/groups/This-Week-in-Libraries-3933248


Dieser Beitrag wurde am von in Bibliothek, WWW veröffentlicht. Schlagworte: , , , .

Über jplie

Jürgen Plieninger, Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert in den bibliothekarischen Verbänden BIB und ASpB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.