Umfangreiches Digitalisierungsprojekt zu historischen Zeitungsbeständen

Fünf Staatsbibliotheken scannen ausgewählte deutsche Zeitungen: In einem DFG-Projekt sollen nach einer Pilotphase bis zu 400 Tageszeitungen komplett digitalisiert werden. Es soll ein repräsentativer Schnitt von gemeinfreien Titeln zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert erfasst werden. Für viele ForscherInnen wird dies das Ende des Durchnudelns von Mikrofilmen sein! [via Der Computer-Oiger]


2 Gedanken zu „Umfangreiches Digitalisierungsprojekt zu historischen Zeitungsbeständen

  1. Pingback: Aktuelles 1. April 2013 — neunetz.com

  2. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (6.KW’13) « Lesewolke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.