Advent, Advent …

<![CDATA[Nachdem wir mit den bibliothekarischen Weihnachtsgeschichten schon zwei Jahre auf Entzug sind, trösten wir uns doch ab heute mit einem Adventskalender, dessen Ausbleiben wir vor einiger Zeit unzeitgemäß beklagten. Das wäre ja eine Rabenmutter gewesen, die uns ohne Kalender dagelassen hätte! :)]]> Diesen Blogbeitrag zitierenJürgen Plieninger (2012, 1. Dezember). Advent, Advent … netbib. Abgerufen am … „Advent, Advent …“ weiterlesen

<![CDATA[Nachdem wir mit den bibliothekarischen Weihnachtsgeschichten schon zwei Jahre auf Entzug sind, trösten wir uns doch ab heute mit einem Adventskalender, dessen Ausbleiben wir vor einiger Zeit unzeitgemäß beklagten. Das wäre ja eine Rabenmutter gewesen, die uns ohne Kalender dagelassen hätte! :)]]>



Diesen Blogbeitrag zitieren
Jürgen Plieninger (2012, 1. Dezember). Advent, Advent … netbib. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/s8ue

Autor: Jürgen Plieninger

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Fortbildung, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

4 Gedanken zu „Advent, Advent …“

      1. Ich habe auch den Verdacht, dass es Absicht ist. Plagiate von NoNames machen ja auch keinen Sinn 😉 Aber das ist ja ohnehin der Grinch unter den bibliothekarischen Adventskalendern, habe ich den Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search