Die Zukunft der Stadtbibliothek Schwerin

<![CDATA[Neu bauen oder Raum anmieten? Die Norddeutschen Neuesten Nachrichten schildern die Situation: Die OB’in ist mit einem Vorstoß, ein leerstehendes Kaufhaus für die Stadtbibliothek anzumieten, gescheitert und die Verwaltung hat nun für den Hauptausschuss ein Papier erstellt, das die Investitionskosten an verschiedenen Standorten auflistet. Mit in die Diskussion einbezogen sind veränderte Aufgaben der Bibliothek. Der … „Die Zukunft der Stadtbibliothek Schwerin“ weiterlesen

<![CDATA[Neu bauen oder Raum anmieten? Die Norddeutschen Neuesten Nachrichten schildern die Situation: Die OB’in ist mit einem Vorstoß, ein leerstehendes Kaufhaus für die Stadtbibliothek anzumieten, gescheitert und die Verwaltung hat nun für den Hauptausschuss ein Papier erstellt, das die Investitionskosten an verschiedenen Standorten auflistet. Mit in die Diskussion einbezogen sind veränderte Aufgaben der Bibliothek.
Der jetzige Standort ist wegen Baumängeln teilweise nicht mehr benutzbar und würde hohe Investitionen erfordern. Angestrebt wird in der Diskussion auch die Sicherung der Zweigstellen.]]>


Autor: jplie

Jürgen Plieninger, früher Bibliothekar in einer One-Person Library, Soziologe, Blogger in diversen Weblogs zu den Themen Bibliothek, OPL, Recherche, Wissenschaftliches Arbeiten, Kurse in den Bereichen Recherche, Arbeitsorganisation und Web 2.0. Engagiert im bibliothekarischen Verband BIB. - Weitere Infos finden Sie auf https://jplie.wordpress.com/

Ein Gedanke zu „Die Zukunft der Stadtbibliothek Schwerin“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search